Donnerstag, Juli 27, 2017
Amani Gold Ltd 0.0320 0.0000   0.00%
Avz Minerals Ltd 0.053 0.001  +1.923%
Centurion Minerals Ltd 0.0500 0.0000   0.00%
Cobalt Blue Holdings Ltd 0.170 0.000   0.00%
First Graphite Ltd 0.0900 0.0000   0.00%
Harte Gold Corp 0.650 0.040  +6.557%
Lucapa Diamond Co Ltd 0.255 0.005  +2.000%
Metallic Minerals Corp 0.275 0.000   0.00%
Monument Mining Limited 0.0750 0.0000   0.00%
Pacific American Coal Ltd 0.0430 0.0000   0.00%
Pan Andean Minerals Ltd 0.0250 0.0000   0.00%
Tiger Resources Limited 0.0490 0.0000   0.00%
Vatic Ventures Corp. 0.0200    0.00%

AVZ Minerals Ltd. - Abschluß der Due Diligence und Kauf der 60%-igen Beteiligung am Manano Lithium Projekt im Kongo

 

West Perth, Western Australia, 18. Mai 2017 - AVZ Minerals Limited (ASX: AVZ, FSE: 3A2) gibt Folgendes bekannt:

 

• AVZ schließt Due Diligence (Prüfung mit gebührender Sorgfalt) des Projekts Manono zu ihrer Zufriedenheit ab und entscheidet sich zur Akquisition einer 60-%-Projektbeteiligung.

 

• Die wichtigsten Ergebnisse der technischen Due Diligence:

 

o Der Pegmatit Manono erstreckt sich über eine Streichlänge von mindestens 13km mit möglichen Ausläufern nach Südwesten und Nordosten mit einer zusätzlichen Länge von 10km. Einzelne Pegmatite sind stellenweise bis zu 400m mächtig. Die Durchschnittsmächtigkeit liegt bei ungefähr 250m. Die Pegmatite erstrecken sich bis eine Tiefe von mindestens 240m.

o Probennahmen an der Oberfläche und in Schürfgräben des Pegmatites Manono über eine Streichlänge von rund 5.000m zum größten Teil im Bereich der Mine Kitotolo haben das Vorkommen einer Vererzung mit Lithium, Zinn und Tantal bestätigt. Mäßig bis stark verwittertes Material besitzt Gehalte von bis zu 1,22% Li2O.

o Sichtbarer Spodumen (bis zu 60% des Gesteinsvolumens in begrenzten Bereichen, aber meist zwischen 5% bis 25% Gesteinsvolumen) und geringe Mengen Kassiterit (Zinn) und Coltan (Tantal) wurden in Bohrkernen und während der Kartierung der Aufschlüsse protokolliert.

o Das Projekt Manono besitzt das Potenzial eine der größten lithiumreichen LCT (Lithium, Cäsium, Tantal) Pegmatitlagerstätten der Welt zu beherbergen.

 

Die wichtigsten Ergebnisse der rechtlichen Due Diligence:

 

o Manono-Lizenz wurde rechtswirksam erteilt und das abgeschlossene Joint-Venture-Abkommen ist rechtskräftig und durchsetzbar.

o Eine Klage von einer dritten Partei in der DRK, die behauptet, dass eine historische Abbaulizenz auf Manono unzulässig annulliert wurde, ist vom Obersten Gerichtshof in der DRK abgewiesen worden.

 

• Bis dato sind im Rahmen des anfänglichen Bohrprogramms Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ca. 610,70m niedergebracht worden. Ein zweites Bohrgerät ist jetzt vor Ort und die Bohrraten haben signifikant zugenommen. Der Abschluss des anfänglichen 2.000 Bohrmeter umfassenden Bohrprogramms wird zu Beginn des dritten Quartals 2017 erwartet und die Ergebnisse werden ab dem zweiten Quartal und bis ins dritte Quartal 2017 eintreffen.

 

• AVZ wird die Manono-Transaktion durchführen und der Abschluss der zweiten Tranche der Platzierung (in Höhe von 2,4 Mio. Dollar) erfolgt am oder um den 23. Mai 2017.

 

Im Februar 2017 schloss AVZ Minerals (WKN: A0MXC7; ASX: AVZ) unter Vorbehalt ein Abkommen zum Erwerb einer 60-%-Beteiligung an der ehemaligen Mine Manono und dem umliegenden Gebiet (Projekt Manono) im Süden der Demokratischen Republik Kongo (DRK), Zentralafrika.

 

Die Akquisition unterliegt bestimmten Konditionen einschließlich:

 

• Abschluss der Due Diligence zur Zufriedenheit von AVZ.

• AVZ erhält alle notwendigen regulatorischen Genehmigungen und Genehmigung der Aktionäre.

AVZ hat jetzt zur Zufriedenheit die Due Diligence des Projekts Manono abgeschlossen. Ferner bestätigt AVZ, dass alle anderen Konditionen der Akquisition erfüllt oder darauf verzichtet wurden.

 

Technische Due Diligence:

 

Wie in AVZs Quartalsbericht für das Märzquartal 2017 erwähnt wurde, schlossen AVZs Due-Diligence-Aktivitäten eine Prüfung der zur Verfügung stehenden Information aus den historischen Abbauaktivitäten auf Manono und die Durchführung einer detaillierten geologischen Kartierung sowie Schürfgraben- und Gesteinsprobenahmeprogramme ein. AVZ hat ebenfalls im Rahmen eines anfänglichen 2.000 Bohrmeter umfassenden Kernbohrprogramms Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 610,70m niedergebracht.

 

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Arbeiten:

 

o Der Pegmatit Manono erstreckt sich über eine Streichlänge von mindestens 13km mit möglichen Ausläufern nach Südwesten und Nordosten mit einer zusätzlichen Länge von 10km.

 

o Probennahmen an der Oberfläche und in Schürfgräben des Pegmatites Manono über eine Streichlänge von rund 5.000m zum größten Teil im Bereich der Mine Kitotolo haben das Vorkommen einer Vererzung mit Lithium, Zinn und Tantal bestätigt. Mäßig bis stark verwittertes Material besitzt Gehalte von bis zu 1,22% Li2O. Ergebnisse aus den ersten Schürfgräben schließen ein den Roche Dure Trench 3 ca. 146m mit 0,26% Li2O einschließlich 18m mit 0,48%, 32m mit 0,44% und 52m mit 0,39% Li2O innerhalb eines verwitterten Spodumen-Pegmatits (siehe Anhang 2 in der originalen englischen Pressemitteilung). Weitere Ergebnisse der Probennahme in den Schürfgräben werden in Kürze erwartet. Diese ersten Ergebnisse heben das Potenzial hervor und zeigen, dass der frische Pegmatit höhere Lithiumgehalte besitzen kann, was das aktuelle Bohrprogramm überprüfen wird.

 

o Einzelne Pegmatite können bis zu 400m mächtig sein. Die Durchschnittsmächtigkeit liegt bei ungefähr 250m. Bis dato haben die Bohrungen eine wahre Mächtigkeit von über 260m innerhalb MO17DD002 bestätigt. Mit dieser Bohrung konnte das Liegende aber aufgrund des Fehlens von Bohrgestänge nicht erreicht werden. Die Bohrung wird zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt.

 

o Spodumen zwischen 5% und 25% des gesamten Gesteinsvolumens und geringe Mengen Kassiterit/Coltan sind in Abschnitten der Bohrkerne deutlich sichtbar. Die Verwitterung des Pegmatits und die Auswirkung auf die Spodumenvererzung wurden noch nicht vollständig verstanden. Laut Schätzungen reicht die Verwitterung bis in eine Tiefe von 60m unter der Oberfläche mit kurzer Übergangszone zu dem frischen Pegmatit darunter.

 

o Die bis dato niedergebrachten Bohrungen deuten ebenfalls an, dass der vererzte Pegmatit innerhalb der Grube Roche Dure auf Kitotolo bis unter eine Tiefe von mindestens 240m offen ist. Bis dato sind im Rahmen des anfänglichen Bohrprogramms Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ca. 610,70m niedergebracht worden. Ein zweites Bohrgerät ist jetzt vor Ort und die Bohrraten haben signifikant zugenommen. Der Abschluss des anfänglichen 2.000 Bohrmeter umfassenden Bohrprogramms wird zu Beginn des dritten Quartals 2017 erwartet und die Ergebnisse werden ab dem zweiten Quartal und bis ins dritte Quartal 2017 eintreffen. Die ersten Proben wurden zur Analyse an die SGS Labors in Südafrika geschickt. Die Analysenergebnisse stehen noch aus.

 

Siehe Anhang 1 in der originalen englischen Pressemitteilung für Fotos des Projektgebietes Manono, Bohrarbeiten und ausgewählter Bohrkernproben:  Bitte klicken Sie dazu hier.

 

AVZ ist der Ansicht, dass die bis dato durchgeführten Arbeiten das gute Potenzial der Pegmatitkörper des Projekts Manono demonstrieren, eine signifikante Spodumen-, Zinn- und Tantalvererzung zu beherbergen. AVZ ist der Ansicht, dass das Projekt Manono das Potenzial besitzt, eine der größten lithiumreichen LCT (Lithium, Cäsium, Tantal) Pegmatitlagerstätten der Welt zu beherbergen.

 

Rechtliche Due Diligence:

 

Wie in AVZs Quartalsbericht für das Märzquartal 2017 erwähnt wurde, haben AVZs Rechtsberater in der DRK mitgeteilt:

 

• PR 13359 ist rechtskräftig und verleiht seinem registrierten Besitzer La Congolaise d’Exploitation Miniere SA (Cominiere) das Recht, Explorationsarbeiten nach Lithium, Coltan und Wolframit durchzuführen.

 

• PR 13359 ist über fünf Jahre gültig, vom 28. Dezember 2016 bis zum 27. Dezember 2021. Die Lizenz ist danach um weitere fünf Jahre verlängerbar, vorausgesetzt bestimmte Konditionen werden erfüllt.

 

• Das zwischen AVZ, Cominiere und anderen abgeschlossene Joint-Venture-Abkommen ist rechtskräftig und gemäß der Gesetze der DRK hinsichtlich seiner Konditionen durchsetzbar.

 

• Eine Klage von einer dritten Partei in der DRK, Manomin Minerals Sarl (Manomin), die behauptet, dass eine historische Abbaulizenz auf Manono unzulässig annulliert wurde, ist vom Obersten Gerichtshof in der DRK abgewiesen worden. AVZ war kein Verfahrensbeteiligter vor dem Obersten Gerichtshof. AVZs Rechtsberater in der DRK haben das vollständige schriftliche Urteil des Obersten Gerichtshofs geprüft und bestätigt, dass das Urteil des Obersten Gerichtshofes endgültig ist und es keine weiteren Möglichkeiten für eine Berufung in der DRK gibt.

 

Hinsichtlich der Klageschrift, die von MMCS Strategic 1 (ein Aktionär der Manomin) im März 2017 beim Obersten Gerichtshof von Western Australia (das Gericht) zur Feststellung eingereicht wurde, dass die gemäß PE 12202 übertragenen Rechte in der DRK rechtsgültig bleiben (das Verfahren in Western Australia), hat AVZ beim Gericht die dauerhafte Aussetzung des Verfahrens in Western Australia beantragt. Der Anhörungstermin für diesen Antrag ist der 31. Juli 2017. AVZ hat sich dazu entschieden, die Manono-Transaktion vor dem Beschluss des Verfahrens in Western Australia durchzuführen.

 

Ausblick:

 

Unternehmensaktivitäten – AVZ plant die Fortsetzung der Akquisition der Beteiligung am Projekt Manono, die restliche Gegenleistung hinsichtlich des Projekterweiterung Manono zu begleichen, die zweite Tranche der Platzierung zu schließen einschließlich der Optionsausgabe für Tranche 1 und Tranche 2 sowie der durch die Aktionäre genehmigten Ausgabe von Ausübungsrechten (siehe Pressemitteilung vom 2. Februar 2017) am oder um den 23. Mai 2017.

 

Explorationsaktivitäten – AVZ plant den Abschluss des anfänglichen 2.000 Bohrmeter umfassenden Kernbohrprogramms und weitere geologische Kartierungen sowie Schürfgräben in dem Projektgebiet. Basierend auf den Ergebnissen dieser Programme erwartet AVZ die Durchführung eines umfassenderen RC- und Kernbohrprogramms (Beginn Ende drittes Quartal 2017), das entworfen wurde zur weiteren Überprüfung der identifizierten Vererzungsgebiete auf einem festgelegten Raster sowie zur Überprüfung möglicher Ausläufer in Gebiete mit bekannter Pegmatitvererzung im Süden und Norden.

 

Stellungnahme eines Sachverständigen – Explorationsergebnisse:

 

Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, basieren - und repräsentieren - auf Datenmaterial und Begleitdokumenten, die von Herrn Nigel Ferguson - einem Sachverständigen, Fellow des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists - zusammengestellt wurde. Her Ferguson ist als Berater für AVZ Minerals Limited tätig. Herr Ferguson hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung („Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“, Ausgabe 2012) befähigen.Herr Ferguson stimmt der Aufnahme der Inhalte auf Grundlage der von ihm erstellten Informationen in der erscheinenden Form und dem Zusammenhang in diese Pressemeldung zu.

 

Weitere Informationen über AVZ finden Sie unter www.avzminerals.com.au oder Sie kontaktieren:

 

Klaus Eckhof
Executive Chairman
Tel.: +377 680 866 300
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Im deutschsprachigen Raum:

 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.