Montag, Dezember 18, 2017

 

West Perth, Western Australia, 20. November 2017 - De Grey Mining Limited (ASX: DEG, FSE: DGD) (DEG oder das Unternehmen) berichtet im Rahmen der "Entwicklung des Goldprojekts Pilbara mit über 1,2 Mio Unzen" den Beginn eines detaillierten RC-Bohrprogramms auf der Lagerstätte Toweranna. Das RC-Bohrprogramm umfasst ein geplantes Programm mit insgesamt 35 Bohrungen (3.800 Bohrmeter). Bis dato wurden bereits die ersten 7 Bohrungen niedergebracht.

 

Die wichtigsten Punkte:

  • Ein RC-Bohrprogramm mit insgesamt 35 Bohrungen (3.800 Bohrmeter) wurde auf Toweranna begonnen. Bis dato wurden 7 Bohrungen niedergebracht.

  • Das Bohrprogramm zielt auf eine Auffüllung, Erweiterung und Erhöhung der hochgradigen Ressource, die vor Kurzem auf Toweranna (*0,43 Mio. Tonnen mit 2,9 g/t Au für 40.700 Unzen) bekannt gegeben wurde.

* „Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um >20% auf über 1,2 Mio. Unzen“, Pressemitteilung vom 28. September 2017.

  • Der Hauptfokus der Bohrungen ist:

- Auffüllung der bestehenden Bohrungen und Erweiterung der Vererzung im Streichen sowie in Fallrichtung in der Nähe des Sediment-/Granitrands.

- Erhöhung der Gesamtressourcen bis in mögliche Tagebautiefen von ca. 100 bis 120m unter der Oberfläche.

- Erhöhung des Vertrauens in die Kontrollen und die Kontinuität der Goldvererzung.

- Ermöglichung einer Hochstufung der Ressource in die Kategorie angezeigt, was eine spätere Umwandlung in Vorräte im Einklang mit De Greys geplanter Tagebau- und Entwicklungsstrategie erlauben wird.


  • Die ersten Bohrungen haben verschiedene Zonen mit rauchblauen Quarzgängen angetroffen, die Sulfide und eine damit in Zusammenhang stehende Alteration entlang des Rands der Sedimente und der Granitintrusion beherbergen, ähnlich der Vererzung, die in früheren Bohrungen durchteuft wurde und in historischen Abbaustätten offensichtlich ist.


  • Man erwartet, dass die Bohrungen ungefähr 3 Wochen in Anspruch nehmen werden. Im Dezember/Januar werden dann kontinuierlich Ergebnisse erwartet.

 

RC Drilling 201117

 

„Die Ressource Toweranna ist nach allen Richtungen offen und laut Erwartungen wird dieses Bohrprogramm die Gesamtressourcen erweitern und erhöhen. Unsere Tagebau- und Entwicklungsstrategie wird durch jede höhergradige Tagebauressource gestärkt werden. Nach Abschluss dieses Programms werden wir das Bohrgerät zu unserem nächsten hochgradigen Goldziel im Prospektionsgebiet Blue Moon transportieren,“ sagte der technische Direktor und Betriebsleiter Andy Beckwith.

 

Der Hauptfokus der Bohrungen ist:

- Auffüllung der bestehenden Bohrungen und Erweiterung der Vererzung im Streichen sowie in Fallrichtung in der Nähe des Sediment-/Granitkontakts.

- Erhöhung der Gesamtressourcen bis in mögliche Tagebautiefen von ca. 100 bis 120m unter der Oberfläche.

- Erhöhung des Vertrauens in die Kontrollen und die Kontinuität der Goldvererzung.

- Ermöglichung einer Hochstufung der Ressource in die Kategorie angezeigt, was eine spätere Umwandlung in Vorräte im Einklang mit De Greys geplanter Tagebau- und Entwicklungsstrategie erlauben wird.

 

Die ersten Bohrungen haben verschiedene Zonen mit rauchblauen Quarzgängen angetroffen, die Sulfide und eine damit in Zusammenhang stehende Alteration entlang des Rands der Sedimente und der Granitintrusion beherbergen, ähnlich der Vererzung, die in früheren Bohrungen durchteuft wurde und in historischen Abbaustätten offensichtlich ist.

 

Man erwartet, dass die Bohrungen ungefähr 3 Wochen in Anspruch nehmen werden. Im Dezember/Januar werden dann kontinuierlich Ergebnisse erwartet.

 

Über die Goldlagerstätte Toweranna

Die hochgradige Ressource, 0,43 Mio. Tonnen mit 2,9 g/t Au für 40.700 Unzen, der Lagerstätte Toweranna wurde vor Kurzem bekannt gegeben. Sie ist Teil der Aktualisierung und Erhöhung der Ressource des Goldprojekts Pilbara auf 1,2 Mio. Unzen Gold, siehe Pressemitteilung vom 28. September 2017 „Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um >20% auf über 1,2 Mio. Unzen“.

Die jüngste positive Scoping-Studie für einen Tagebau auf dem Goldprojekt Pilbara (August 2017) wurde auf Basis einer Gesamtressource von 18,8 Mio. Tonnen mit 1,7 g/t für 1,02 Mio. Unzen durchgeführt und schloss nicht die vor Kurzem abgegrenzten Ressourcen Toweranna, Mallina und Heap Leach Pad ein. Das Goldprojekt Pilbara beherbergt jetzt abgegrenzte mit JORC (2012) konforme Ressourcen von 23,88 Mio. Tonnen mit 1,6 g/t für 1,21 Mio. Unzen Gold. Tagebau-Optimierungen und ein überarbeitetes Finanzierungsmodell, welche die neuen Ressourcen einschließen, sind zurzeit im Laufen.

Die Lagerstätte Toweranna bleibt wie viele der Lagerstätten innerhalb des Goldprojekts Pilbara mit einem signifikanten Ressourcenpotenzial in die meisten Richtungen offen. Der höhere durchschnittliche Gehalt der Lagerstätte (2,9 g/t) im Vergleich mit dem Durchschnittsgehalt (1,6 g/t) aller Lagerstätten des Projekts wird laut Erwartungen einen signifikanten finanziellen Beitrag zu der geplanten Tagebau- und Entwicklungsstrategie leisten.

Die Goldvererzung steht im Zusammenhang mit einer Reihe gestapelter, einfallender Quarzgänge und Alteration innerhalb eines so interpretierten subvertikalen Vererzungskorridors entlang der Ränder einer kleinen Granitintrusion. Die am besten entwickelte Vererzung und historische Bergbauarbeiten treten entlang der westlichen und südlichen Grenze der Granitintrusion auf.

Das geplante Programm ist in Abbildung 1 der originalen englischen Pressemitteilung zu sehen. Das Programm schließt Infill- und Erweiterungs-Bohrungen zur Verbesserung und Erhöhung der Ressourcen auf Toweranna ein. Die Bohrungen werden in erster Linie auf die Vererzung bis in ungefähr 100m Tiefe entlang des West- und Südrands des Sediment/Granit-Kontakts zielen und anschließend in geringerem Umfang den Ostrand des Kontakts überprüfen.

Die jüngsten damit in Zusammenhang stehenden Pressemitteilungen sind:

„Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um >20% auf über 1,2 Mio. Unzen“, 28. September 2017.

„Toweranna – ein hochgradiges Goldsystem“, 31. August 2017.

„Positive Scoping-Studie auf Goldprojekt Pilbara abgeschlossen“, 4. August 2017.

 

Abbildung 1 Toweranna – Plan des Bohrprogramms

Toweranna Prosepect Drilling Workings and Geology bearbeitet



Abbildung 2 Toweranna - Sektion 7679950N

Drilling Querschnitt Bild 2 201117

 

Abbildung 3 Toweranna - Sektion 7679970N

Drilling Querschnitt Bild 3 201117

 

Abbildung 4 Toweranna - Sektion 7679990N

Drilling Querschnitt Bild 4 201117

 

Weitere Informationen über DEG finden Sie unter www.degreymining.com.au oder Sie kontaktieren:

 

De Grey Mining Ltd
Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Betriebsleiter)

Tel. +61-8-9381 4108
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Im deutschsprachigen Raum:


AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

, dass ein neues Konglomerat-Goldziel mit Goldnuggets auf dem Goldprojekt Pilbara identifiziert wurde. Dieses Ziel repräsentiert ein neues Gebiet, das separat vom früher berichteten 12km großen Mt Roe-Basalt-Ziel liegt (siehe Pressemitteilung „12km langes „Witwatersrand“-Konglomeratziel identifiziert“, 23. August 2017).