Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Montag, September 24, 2018

 

West Perth, Western Australia, 3. Juli 2018 - De Grey Mining Limited (ASX: DEG, FSE: DGD) (DEG oder das Unternehmen) berichtet neue Bohrergebnisse aus der Goldlagerstätte Toweranna innerhalb des Goldprojekts Pilbara, das ungefähr 75km von Port Hedland, Western Australia, entfernt ist (Abbildung 1).



Wichtige Punkte:


Bestätigung einer weiteren ermutigenden Infill-Vererzung innerhalb der bestehenden Ressourcengrenzen in der Western Zone.

Signifikante neue hochgradige Golderzgänge wurden in geringer Tiefe in der Southern Zone, Northern Zone und Eastern Zone (außerhalb des Ressourcenmodells) durchteuft.

 

Southern Zone

 5m mit 15,17 g/t Au ab 33m in TRC087D einschließlich 2m mit 37,14 g/t Au

 22m mit 4,82 g/t Au ab 44m in TRC094 einschließlich 3m mit 23,28 g/t Au

 5m mit 13,0 g/t Au ab 61m in TRC099 einschließlich 2m mit 30,85 g/t Au

 11m mit 2,24 g/t Au ab 78m in TRC099

 2m mit 11,5 g/t Au ab 20m in TRC105 einschließlich 1m mit 22,4 g/t Au

 3m mit 13,33 g/t Au ab 57m in TRC105 einschließlich 2m mit 19,53 g/t Au

 4m mit 11,66 g/t Au ab 94m in TRC115

 

Northern Zone

 3m mit 13,1 g/t Au ab 35m in TRC116 einschließlich 1m mit 38,2 g/t Au

 7m mit 17,29 g/t Au ab 101m in TRC116 einschließlich 3m mit 37,82 g/t Au

 

Eastern Zone

 3m mit 7,45 g/t Au ab 26m in TRC107



Freigold wurde in Quarzgängen in Kernbohrung TRC085D in einer Tiefe von ungefähr 173m beobachtet. 9 „Diamond Core Tails“ (Verlängerungen der RC-Bohrungen durch Kernbohrungen) wurden niedergebracht und werden zurzeit protokolliert und bearbeitet. Alle Ergebnisse stehen noch aus.

Die jüngsten Ergebnisse werden laut Erwartungen zu einer signifikanten Erweiterung der aktuellen Ressource in der Western Zone und Southern Zone führen sowie mit weiteren Bohrungen das Potenzial für die Definition erster Ressourcen anzeigen.

Die Vererzung bleibt im Streichen und zur Tiefe offen. Die hochgradige Art der Erzgänge bietet ein zukünftiges Untertagepotenzial.





Alle Tabellen in dieser Meldung sind der originalen englischen Pressemitteilung zu entnehmen - Bitte hier anklicken.


Fußnote (*): Pressemitteilung - Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um >20% auf über 1,2 Mio. Unzen“, 28. September 2017.




Andy Beckwith (technischer Direktor) sagte:


„Die jüngsten Bohrungen waren an allen Fronten erfolgreich mit einer starken Goldvererzung, die im gesamten Granit abgegrenzt wurde. Wir erwarten, dass die Kernbohrungen diesen aufregenden neuen Vererzungstyp ebenfalls erweitern werden. Toweranna ist ein geologisches Rätsel des Projekts. Es ist in einer Granitintrusion entlang der Achse einer regionalen nach Nordosten streichenden Faltenstruktur beherbergt statt in einer regionalen Scherzone wie all die anderen Goldlagerstätten. Dieser sich entwickelnde neue Typ und Wirtsgestein für eine Goldvererzung öffnet eine völlig neue Dimension für eine zusätzliche Zielerstellung auf dem Goldprojekt Pilbara und in der Region Pilbara im Allgemeinen.“



Goldprojekt Pilbara, Port Hedland in Western Australia

Das Goldprojekt Pilbara besitzt ein ausgezeichnetes Potenzial, um signifikante zusätzliche Ressourcenunzen entlang seiner vererzten Scherzonen mit einer Streichlänge von über 200km im gesamten 1.480 km2 umfassendem Landpaket abzugrenzen. Bis dato wurden auf ungefähr 10% der Scherzonen kurze detaillierte RC- und Kernbohrungen bis in eine Nominaltiefe von 100 bis 150m niedergebracht. Sie haben bereits erfolgreich über 1,2 Mio. Unzen an Goldressourcen (JORC 2012*) abgegrenzt.

Das Unternehmen intensiviert aktiv die Exploration im gesamten Liegenschaftspaket, um die bekannten Ressourcen höherzustufen und zu erweitern sowie neue Lagerstätten zu entdecken. Es gibt entlang der sehr aussichtsreichen Scherzonen und Konglomerate mit regionalem Ausmaß über 40 identifizierte aber ungeprüfte Bodenanomalien. Das Unternehmen zielt darauf, die Ressourcen in dem nur gering erkundeten und sehr aussichtsreichen Projektgebiet beachtlich zu erhöhen.

 

Bohrprogramm auf Toweranna

Im März begann das Unternehmen ein Infill- und Erweiterungs-RC-Bohrprogramm, das auf die Verbesserung und Hinzufügung weiterer Ressourcen in den Goldlagerstätten Mt Berghaus, Mallina, Toweranna und Amanda zielte.

Die Lagerstätte Toweranna besitzt eine definierte Ressource von von 0,43 Millionen Tonnen mit 2,9 g/t Au für 40.700 Unzen (JORC 2012*). Die identifizierte Ressource beschränkt sich zurzeit nur auf die Erzgänge, die entlang des Western Contact (westlicher Kontakt) zwischen der Granitintrusion und den Sedimenten durchteuft wurden.

Ein Bohrprogramm im November 2017 bestätigte, dass sich die starke Vererzung weiter im Streichen und in die Tiefe außerhalb der bestehenden Ressource erstreckt. Diese Bohrungen lieferten ebenfalls starke Anzeichen von weiteren hochgradigen Erzgängen entlang des Southern Contact (südlicher Kontakt), außerhalb der bestehenden Ressource.

Das RC-Bohrprogramm der Phase1 im Jahr 2018 umfasste insgesamt 41 RC-Bohrungen mit einer Länge von 3.192m sowie weitere 9 Diamond Tails (Verlängerungen der RC-Bohrungen durch Kernbohrungen), um die ausgewählten Bohrlöcher um insgesamt zusätzliche 555,8m an Kernbohrungen zu verlängern einschließlich 3 Diamond Tails in früheren RC-Bohrungen aus dem Jahr 20917 (Abbildung 2). Tabelle 1 und 2 geben die allgemeinen Lagedaten und signifikante Abschnittsinformationen für alle Bohrungen. Diese Pressemitteilung umfasst nur die Ergebnisse der RC-Bohrungen. Alle Kernbohrungen werden zurzeit geologisch protokolliert und beprobt. Die Ergebnisse aller Kernbohrungen stehen noch aus.

 

Die RC- und Kernbohrungen zielten auf:

• Eine Auffüllung und Erweiterungen der Western Zone (bestehendes Ressourcengebiet)

• Erweiterungsbohrungen entlang entlang der Southern Zone

• Erkundungsbohrungen zur Abgrenzung der Vererzung entlang der Eastern Zone und Northern Zone



Die Bohrungen waren an allen Fronten erfolgreich. Die Ergebnisse bestätigen und erweitern die frühere Goldvererzung entlang der Western Zone und grenzen eine neue Vererzung entlang der Southern Zone ab. Die Erkundungsbohrungen entlang der Eastern Zone und Northern Zone haben ebenfalls eine hochgradige Goldvererzung durchteuft, die weitere Bohrungen benötigen wird, um ihre Ausdehnung und Kontinuität besser zu definieren.

Ausgewählte ermutigende Abschnitte schließen ein:

Western Zone

 2m mit 14,26 g/t Au ab 7m in TRC097 (einschließlich 1m mit 27,3 g/t Au ab 7m)
 5m mit 4,1 g/t Au ab 72m in TRC113

Southern Zone

 5m mit 15,17 g/t Au ab 33m in TRC087D (einschließlich 2m mit 37,14 g/t Au)
 22m mit 4,82 g/t Au ab 44m in TRC094 (einschließlich 3m mit 23,28 g/t Au)
 5m mit 13,0 g/t Au ab 61m in TRC099 (einschließlich 2m mit 30,85 g/t Au)
 11m mit 2,24 g/t Au ab 78m in TRC099
 2m mit 11,5 g/t Au ab 20m in TRC105 (einschließlich 1m mit 22,4 g/t Au)
 3m mit 13,33 g/t Au ab 57m in TRC105 (einschließlich 2m mit 19,53 g/t Au)
 6m mit 3,72 g/t Au ab 13m in TRC110
 4m mit 11,66 g/t Au ab 94m in TRC115

Northern Zone

 3m mit 13,1 g/t Au ab 35m in TRC116 (einschließlich 1m mit 38,2 g/t Au)
 7m mit 17,29 g/t Au ab 101m in TRC116 (einschließlich 3m mit 37,82 g/t Au)

Eastern Zone

 3m mit 7,45 g/t Au ab 26m in TRC107



Ressourcenpotenzial

Die jüngsten Bohrergebnisse zusammen mit den Ergebnissen des RC-Programms im November 2017 werden laut Erwartungen die Goldressourcen in der Western Zone beachtlich höherstufen und erweitern sowie zur Definition einer ersten Ressource entlang der Southern Zone führen, wo die detailliertesten Bohrungen niedergebracht wurden. Die Ressourcenmodellierung für die Western Zone und Southern Zone wird nach Erhalt aller Ergebnisse der Kernbohrungen durchgeführt, was im Laufe des Juli erwartet wird.

Die Erkundungsbohrungen entlang der Ost- und Nordränder des Granits haben ebenfalls signifikante hochgradige Erzgänge durchteuft, die laut Erwartungen mit weiteren Bohrungen zusätzliche Ressourcen liefern werden.

Auf Toweranna werden die Ressourcen auf insgesamt 0,43 Mio. Tonnen mit 2,9 g/t Au für 40.700 Unzen geschätzt. Diese Ressourcen wurden nicht in die Scoping-Studie des Tagebaus im Jahr 2017 eingeschlossen. Die Vererzung kommt in Form von Quarzerzgängen und Alterationshöfen entlang der Ränder des Granits und ebenfalls als flach einfallende Quarzerzgänge innerhalb des Granits vor. Der bestehende hochgradige Goldgehalt (durchschnittlich 2,9 g/t) und das mögliche Tagebaupotenzial der Ressourcen werden laut Erwartungen insgesamt der Lebenserwartung der Tagebaumine und der Wirtschaftlichkeit Auftrieb geben. Jede neue zusätzliche, in geringer Tiefe vorkommende Ressourcenerweiterung, die auf den jüngsten Bohrungen basiert, wird diesen positiven Effekt nur verstärken.

Der geologische Rahmen der Lagerstätte unterscheidet sich ziemlich von den anderen in Scherzonen beherbergten Erzganglagerstätten im Goldprojekt Pilbara. Dieser sich entwickelnde neue Typ und Wirtsgestein für eine Goldvererzung öffnet eine völlig neue Dimension für eine zusätzliche Zielerstellung auf dem Goldprojekt Pilbara und in der Region Pilbara im Allgemeinen.

 

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“. Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

 

Pilbara Ressourcen Toweranna 030718

Abbildung 1 zeigt: Goldprojekt Project – Toweranna hervorgehoben


Drilling Plan 030718

Abbildung 2 zeigt: Toweranna – Bohrplan zeigt neue Abschnitte >10gm*m


Northern Zone Drilling 030718

Abbildung 3 zeigt: Toweranna - Northern Zone Profilschnitt 591460E


Northern Southern Zone Drilling 030718

Abbildung 4 zeigt: Toweranna - Northern und Southern Zone Profilschnitt 591500E



Tabelle 1 zeigt: Toweranna – Bohrlochinformation

Tabelle 2 zeigt: Toweranna – Signifikante Bohrabschnitte (>20gm*m)

 

Weitere Informationen über DEG finden Sie unter www.degreymining.com.au oder Sie kontaktieren:

 

De Grey Mining Ltd
Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Betriebsleiter)

Tel. +61-8-9381 4108
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Im deutschsprachigen Raum:


AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.axino.de 


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.