Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Freitag, Juni 22, 2018

Global Atomic Corporation verdreifacht Indicated Ressource mit höheren Rohstoff-Gehalten auf dem Uran-Projekt DASA

 

Toronto, Ontario, Kanada, 5. Juni 2018, Global Atomic Corporation, kurz „Global Atomic“ oder „das Unternehmen (TSX-V: GLO; FSE: G12) gibt eine aktualisierte Schätzung der Erz-Ressource auf dem DASA-Projekt in Niger, im Westen Afrikas, bekannt. Die Schätzung entspricht der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101 (NI 43-101).



Wichtige Punkte:

- Die Indicated (Angezeigte) Ressource konnte auf 64,8 Mio. Pfund verdreifacht und deren definierter Rohstoff-Gehalt um 18 % auf 3.068 ppm eU3O8 erhöht werden.

- Die Inferred (Abgeleitete) Ressource ist 48,4 Mio. Pfund bei 2.600 ppm eU3O8.



Global Atomic hat CSA Global Pty Ltd. (CSA Global) beauftragt eine aktualisierte Schätzung der Erz-Ressource durchzuführen. Die Schätzung basiert auch auf den zusätzlichen 36 Bohrungen mit insgesamt ca. 15.000 Bohrmetern, die in diesem Jahr niedergebracht wurden. Der Großteil der Bohrungen wurde in weniger als 350 m Tiefe auf der Flank Zone niedergebracht, die hohe Rohstoff-Gehalte beherbergt. Die Flank Zone befindet sich auf der südlichen Seite der Graben-Struktur. Die sehr erfolgreichen Bohrungen haben zu einem verbesserten Verständnis über das Vorkommen in diesem Gebiet geführt und in der Folge zu einer wesentlichen Hochstufung der Ressource.

Die erfolgreichen Bohrungen in der Flank Zone spiegeln sich darin wider, dass die aktualisierte Ressource-Schätzung in zwei Teilen angegeben wird: Zum einen der Anteil, der wahrscheinlich im Tagebau abgebaut werden könnte, und, zum anderen der Anteil, der zum Abbau untertage geeignet ist (siehe Tabelle 1). Derzeit sind ca. 98,6 % der oberflächennahen Ressource in die Kategorie Indicated (Angezeigt) eingestuft. Das ermöglicht es Global Atomic eine detaillierte technische Studie über das kurzfristige wirtschaftliche Potenzial voranzubringen und später im dritten Quartal 2018 bekannt zu geben.


Stephen G. Roman, Chairman, President und CEO, kommentiert: “Die bis heute abgeschlossenen Arbeiten bestätigen die geologische Struktur und die Kontinuität der Flank Zone und verbessern insgesamt die Substanz der Lagerstätte, vor allem nahe der Oberfläche.“ Roman fügt hinzu: “Der nächste Schritt ist der Abschluss einer wirtschaftlichen Untersuchung sowohl der oberflächennahen, für den Tagebau geeigneten Ressource als auch der Ressource, die für Untertage-Abbau geeignet ist.“



Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Schätzung der Ressource - Bitte hier anklicken.

Anmerkungen dazu: (*) Diese Ergebnisse basieren auf Gamma-Messung. Endgültige Ergebnisse werden bekannt gegeben, sobald die chemische Analyse bei ALS Global in Vancouver, Canada, abgeschlossen ist.

1. Die Erz-Ressource basiert auf CIM-Definition und ist Stand 1. Juni 2018.
2. Die Erz-Ressource, die durch eine Tagebaugrube zugänglich ist, wurde innerhalb der Grenzen eines „Ultimate Pit Shell“ geschätzt.
3. Die Erz-Ressource, die durch Untertage-Abbau zugänglich ist, wurde außerhalb der Grenzen des „Ultimate Pit Shell“ geschätzt.
4. Für die Ressource der Tagebaugrube wurde ein Cut-Off-Gehalt von 320 ppm eU3O8 angewendet. Cut-Off-Gehalt ist der Gehalt, der mindestens vorhanden sein muss, um als wirtschaftlich abbaufähig zu gelten, um in die Berechnung einzugehen.
5. Für die Ressource des Untertage-Abbaus wurde ein Cut-Off-Gehalt von 1200 ppm eU3O8 angewendet.
6. Eine Bulk-Dichte von 2,36 t/cm ist für alle modellierten Zellen angewendet worden.
7. Zahlen in Zeilen und Spalten könnten aufgrund von Rundung nicht genau zusammen passen.



Interpretation der Vererzung

Die Bohrungen wurden in einem Raster von 50 x 50 m und im zentralen Bereich der Lagerstätte, insbesondere um die Flank Zone noch dichter, niedergebracht. Die bis heute durchgeführten Auffüll-Bohrungen zielten auf den südlichen Bereich der Flank Zone des Grabens, der zuvor nur wenig durch Bohrungen geprüft wurde, ab. Die zusätzlichen Bohrungen verbesserten das Vertrauen in die geologischen Interpretation und die Kontinuität der Gehalte. Das ermöglichte eine wesentliche Hochstufung der Klassifikation der Ressource im Bereich der Bohrungen.

Die Lagerstätte wurde modelliert in Kartenausschnitten jeweils senkrecht in die Erdoberfläche im Abstand von 50 m zu einander und senkrecht zur Streichrichtung der Lagerstätte. So entsteht ein Drahtgittermodell, das die Ressource eingrenzt. Innerhalb des Drahtgittermodells wurde ein Blockmodell geschaffen mit den Kantenlängen 20 x 20 x 4 m für übergeordnete Blöcke. Zur Interpolation von Gehalten im Blockmodell wurde herkömmliches Kriging eingesetzt. Die Methoden, die für die Schätzung der Erz-Ressource genutzt wurden, waren die gleichen wie im Bericht „CSA Global Report R186.2017 “NI 43-101 Technical Report, DASA Uranium Project, Central Niger”“, der im Jahr 2017 bei SEDAR eingereicht wurde. Ein vollständiger technischer Bericht wird im Juli eingereicht.



Optimierung des Tagebaus

CSA Global hat ebenfalls eine Konzept-Studie für einen optimalen Tagebau auf der Grundlage des aktualisierten Blockmodells abgeschlossen. Damit kann das Ausmaß des Managements der letztendlichen wirtschaftlichen Ausbeutung in einem Tagebaubetrieb eingeschätzt werden. Die bekannt gegebene Erz-Ressource ist eingegrenzt durch das Ausmaß der angedachten Tagebaugrube und durch einen Cut-Off-Wert von 320 ppm. Das Material außerhalb der Tagebaugrube ist zur Ausbeutung untertage bei einem Cut-Off-Wert von 1.200 ppm berücksichtigt worden. Tabelle 2 enthält Beispiele von Tonnage und Gehalte bei verschiedenen Cut-Off-Werten innerhalb des Ressourcen-Modells.



Tabelle 2 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Sensitivitäts-Analyse – Bericht über Gehalte und Tonnage bei verschiedenen Cut-Off-Werten


 


Besuchen Sie bitte auch die Webseiten des Unternehmens, www.globalatomiccorp.com.



Für weitere Informationen:

Stephen G. Roman
Chairman, President & CEO
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


George A. Flach, P.Geo.
Vice President, Exploration
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: +1-416-368 3949
 

Kontakt im deutschsprachigen Raum:

 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel.  +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.