Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Donnerstag, Juli 19, 2018

Group Ten Metals Inc. erweitert Grundstücksposition für Projekt Stillwater West/Montana - Bekanntgabe Explorationspläne 2018

 

Vancouver, British Columbia, Kanada, 9. Juli 2018, Group Ten Metals Inc. (TSX-V: PGE, FSE: 5D32) freut sich, Neuigkeiten über seine Fortschritte bei seinem wichtigsten Platingruppenelement- (PGE)-Nickel-Kupfer-Projekt Stillwater West bekannt zu geben. Hierzu zählen auch die für 2018 geplanten Explorationen und der Erwerb neuer Claims, die den Grundbesitz des Unternehmens im Stillwater-Distrikt um mehr als 23 % auf rund 54 Quadratkilometer erweitern. Der Landbesitz von Group Ten ist der zweitgrößte im gesamten Distrikt und befindet sich in strategisch günstiger Lage ober- und unterhalb der hochgradigen Platingruppenelement- (PGE)-Minen von Sibanye-Stillwater im geschichteten Stillwater Igneous Complex. Das Unternehmen hat der Erkundung des unteren Stillwater-Komplexes Priorität eingeräumt, da es hier ein Potenzial für wesentlich weitläufigere mineralisierte Systeme sieht, als bisher im Distrikt gefunden wurden. Der Grund dafür sind geologische Ähnlichkeiten mit dem nördlichen Teil des südafrikanischen Bushveld-Komplexes, der Region, in der sich die weltweit führende Mogalakwena-Mine von Anglo American und die Platreef-Mine von Ivanhoe befinden, die gerade erschlossen wird.



Explorationsplan und Neuigkeiten über Stillwater West

Group Ten konzentriert sich derzeit auf die Erkennung und Weiterentwicklung seiner aussichtsreichsten Ziele, um die Ressourcen zu bestimmen, und profitiert von einer umfangreichen historischen Datenbank, die diese Bemühungen beschleunigt. Bisher wurden die vielversprechende Stratigraphie des unteren Stillwater-Komplexes systematisch konsolidiert und alle verfügbaren Daten und physikalischen Proben aus früheren Arbeiten zusammengestellt. Dazu gehören unter anderem geologische Probenahme- und Kartierungsprogramme, geophysikalische und geochemische Untersuchungen sowie Daten aus mehr als 215 Bohrlöchern mit insgesamt mehr als 28.000 Bohrmetern.

Das Unternehmen verfügt über mehr als 11.000 Meter Bohrkern aus vergangenen Kampagnen. Diese Kernproben, ebenso wie historische Bohrdaten aus den 60er und 70er Jahren, liefern eine wertvolle Bestätigung für das Vorliegen signifikanter Abschnitte von Platingruppenelementen (PGE) mit Nickel- und Kupfersulfiden in den Zielgebieten Iron Mountain und Chrome Mountain, darunter sechs der 15 großen geophysikalischen Anomalien der Leitfähigkeit, die mit stark erhöhten Metallgehalten in den Böden einhergehen (siehe Pressemitteilungen vom 10. Januar, 26. Februar und 8. Mai 2018). Die erneute Protokollierung dieses historischen Bohrmaterials hatte höchste Priorität und ist nun weitgehend abgeschlossen. Die Untersuchung der kompletten Multielement-Geochemie und die 3D-Modellierung dieser historischen Bohrung sind ein wichtiger Bestandteil von Phase Eins des Explorationsprogramms 2018.

Probebohrungen an den hochpriorisierten Zielen in Stillwater West werden sich zunächst auf Gebiete mit übereinstimmenden geophysikalischen und geochemischen Signaturen konzentrieren, die mit der bekannten PGE-Ni-Cu-Sulfidmineralisierung in Verbindung stehen. Das Programm wird sich voraussichtlich auf Gebiete mit durch Bohrungen nachgewiesenen Mineralisierungen konzentrieren, wodurch das Projekt schneller fortschreiten und in die Phase der Ressourcenabgrenzung übergehen könnte.



Die erste Phase des geplanten Explorationsprogramms 2018 umfasst:

- Neuprotokollierung und Neuuntersuchung der aller verfügbaren Bohrkerne für eine umfassende Multielement-Geochemie (mehr als 11.000 Meter)

- Eingabe aller Kerndaten in die erste konzessionsgebietsweite 3D-Geodatenbank zur Modellierung und Verfeinerung der Ziele

- Entwicklung eines geologischen Vorhersagemodells zur Förderung zukünftiger Explorationsarbeiten und Folgebohrungen

- Programme für die geologische Probenahme, Prospektierung und Kartierung am Boden

- Programme für die geophysikalische Bodenuntersuchung

- Priorisierung aller Ziele über den 25 Kilometer langen Streichen des Projekts.



Die Phase Zwei des Explorationsprogramms 2018 wird voraussichtlich aus einem übersichtlichen Bohrlochprogramm bestehen, bei dem die Ziele mit der höchsten Priorität in den Regionen Iron Mountain und Chrome Mountain getestet werden sollen, vorausgesetzt, es wird eine Bohrgenehmigung für 2018 erteilt. Das Unternehmen wird die Ergebnisse der Bohrungen im Jahr 2018 in die Entwicklung des geologischen Modells einfließen lassen und bei der Erarbeitung zukünftiger Programme berücksichtigen.

Der President und CEO von Group Ten, Herr Michael Rowley, erklärte dazu: Wir kommen rasch voran mit unserem Projekt Stillwater West und unsere Arbeiten lassen auch weiterhin das Potenzial für mehrere Lagerstätten mit Anzeichen für eine wesentlich größere als bisher vermutete Mineralisierung erkennen. Das zusätzlich erworbene Grundstück in der unteren Stillwater-Stratigraphie bietet unserer Meinung das Bild eines Umfelds, das Lagerstätten des Typs Platreef beherbergen könnte, ähnlich den großen PGE-Nickel-Kupfer-Lagerstätten mit hohem Sulfidgehalt, die sich im unteren Bushveld-Komplex in Südafrika befinden. Das Team hat ein zweiphasiges Explorationsprogramm für 2018 geplant, um im Vorfeld Ziele für die ersten Bohrprogramme vor Ort zu bestimmen und zu priorisieren, die für den späteren Verlauf dieses Jahres vorgesehen sind. Wir werden uns freuen, in den nächsten Wochen über weitere technische und explorative Neuigkeiten berichten zu können.

 

Über Stillwater West

Das Projekt Stillwater West grenzt an die PGE-Minen von Sibanye-Stillwater im Stillwater-Komplex im südlichen, zentralen Teil von Montana, einem Bezirk mit einer ereignisreichen Bergbaugeschichte, der für die Größe und den Grad seiner Minen weltweit bekannt ist. Im Stillwater-Distrikt wurden bis heute mehr als 14 Millionen Unzen Platin und Palladium gefördert1, und er beherbergt die größte PGE-Lagerstätte außerhalb von Südafrika und Russland2. Diese Industriebrache mit drei Bergwerken verfügt über eine hervorragende Infrastruktur mit Autobahn- und Netzanschluss.

Der Explorationsschwerpunkt des Unternehmens bei Stillwater West liegt auf den hochwertigen PGE-Lagerstätten des Reef-Typs im oberen Stillwater-Komplex und dem Potenzial weitaus größerer, disseminierter und sulfidreicher PGE-Nickel-Kupfer-Lagerstätten in den basalen Sedimenten des Komplexes, die den Platreef-Lagerstätten im nördlichen Teil des unteren Bushveld-Komplexes ähneln. Die weitläufigen Ziele, die Group Ten durch Geophysik und Oberflächenbeprobung verortet hat, bieten dem Unternehmen die Gelegenheit zu wichtigen neuen Entdeckungen in diesem legendären Bergbaugebiet. Das Managementteam, das diese Arbeiten leiten wird, hat umfassende Erfahrungen in der Exploration und Entwicklung von PGE-Nickel-Kupfer-Systemen.


Fußnoten: 

1): Öffentliche Produktionsunterlagen der Stillwater Mining Company von 1992 bis heute.

2): Bericht über die Bodenschätze an Platingruppenmetall von Sibanye-Stillwater, November 2017, gemessene und angezeigte Ressourcen von 57,2 Millionen Tonnen mit 17,0 g/t Pt+Pd mit 31,3 Millionen Unzen und 92,5 Millionen Tonnen mit 16,6 g/t mit 49,4 Millionen Unzen.

 


Über Group Ten Metals Inc.

Group Ten Metals Inc. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung qualitativ hochwertiger Platin-, Palladium-, Nickel-, Kupfer- und Goldexplorationsaktiva in Nordamerika gerichtet ist. Zu den Konzessionsgebieten des Unternehmens zählen das Platingruppenelement-Nickel-Kupfer-Projekt Stillwater West neben den hochgradig mineralisierten Palladium-Platin-Minen von Sibanye-Stillwater in Montana, das Nickel-Kupfer-Platingruppenelement-Projekt Kluane, welches an die Lagerstätte Wellgreen von Nickel Creek Platinum im Yukon angrenzt, sowie das Goldprojekt Black Lake / Drayton im Gebiet Rainy River im Nordwesten von Ontario.

 

Qualitätskontrolle und -sicherung

Herr Mike Ostenson, P.Geo., ist der qualifizierte Sachverständige für die Zwecke des National Instrument 43-101 und hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

 


Zukunftsgerichtete Aussagen

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich potenzieller Mineralisierungen, der historischen Produktion, der Schätzung von Mineralressourcen, der Durchführung von Mineralressourcenschätzungen, der Interpretation früherer Explorationen und potenzieller Explorationsergebnisse, des Zeitplans und des Erfolgs von Aktivitäten im Allgemeinen, des Zeitplans und der Ergebnisse zukünftiger Ressourcenschätzungen, des Zeitplans von Genehmigungen, der Metallpreise und Wechselkurse von Währungen, der Verfügbarkeit von Kapital, behördlicher Bestimmungen bezüglich Explorationsbetriebe, umweltbezogener Risiken, Landgewinnungen, Rechte sowie zukünftiger Pläne und Ziele des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die unterschiedliche Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Obwohl Group Ten der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen basieren, stellen solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse dar. Aktuelle Ergebnisse oder Entwicklungen könnten sich erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf einer Reihe von wichtigen Faktoren und Annahmen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, beinhalten die Verweigerung der erforderlichen Genehmigungen, erfolglose Explorationsergebnisse, Änderungen der Projektparameter infolge von geänderten Plänen, Ergebnisse von zukünftigen Ressourcenschätzungen, zukünftige Metallpreise, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage, behördliche Änderungen, mangelnde Rechte, die rechtzeitige Verfügbarkeit von Personal, Material und Equipment, Unfälle oder Ausfälle von Equipment, unversicherte Risiken, Verzögerungen beim Erhalt der behördlichen Genehmigungen, unerwartete umweltbezogene Auswirkungen auf Betriebe und die Kosten, um diese zu beheben, sowie andere Risiken, die hierin detailliert dargebracht sind und von Zeit zu Zeit mit den Wertpapierbehörden veröffentlicht werden.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, keine wirtschaftliche Rentabilität zeigten. Die Mineralexploration und die Minenerschließung sind äußerst risikoreiche Geschäftszweige. Demzufolge könnten sich tatsächliche Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Für weitere Informationen über Group Ten sowie über die Risiken und Herausforderungen seines Geschäftes sollten Investoren die jährlichen Veröffentlichungen unter www.sedar.com lesen.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Für weitere Informationen:


Group Ten Metals Inc.
Michael Rowley
President, CEO & Director

Tel. 1-604-357 4790
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://grouptenmetals.com

 

Im deutschsprachigen Raum: 

 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de