Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Dienstag, September 25, 2018

 

Perth, Western Australia, 23. Mai 2018 - Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOM, FSE: NHY) („Lucapa“ oder „das Unternehmen“) berichtet über den den neuesten Stand des laufenden Nachfolgeexplorationsprogramms auf dem Diamantenprojekt Brooking (80% Lucapa) in Western Australias Region West Kimberley.

 

• Jüngste bodengestützte geophysikalische Untersuchungen haben erfolgreich einen Lamproit-Körper im Gebiet der Diamantenentdeckung Little Spring Creek in Brooking im West Kimberley abgegrenzt.

• Ein Bohrunternehmer wurde für ein Nachfolgeprogramm auf der Entdeckungsbohrung Little Spring Creek beauftragt, die 119 Mikro- und Makrodiamanten lieferte einschließlich weißer und gelber Diamanten.

• Ein Unternehmer für luftgestützte geophysikalische Untersuchungen wurde beauftragt, um eine hochauflösende Time Domain EM (TDEM)-Erkundung über dem gesamten 118km2 umfassenden Projekt Brooking zur Identifizierung weiterer Lamproit-Bohrziele zu fliegen.

 

Brooking liegt innerhalb von 50km der Mine Ellendale. Aus dieser Mine stammten bis zu ihrer kürzlichen Schließung über 50% weltweit produzierten seltenen gelben Diamanten.



Diamanten Bohrkern Brooking Little Spring 230518

Abbildung 1: Diamanten aus Bohrkern der Entdeckungsbohrung Little Spring Creek
auf Brooking einschließlich weißer und gelber Diamanten.



Bodengestützte geophysikalische Arbeiten grenzen Lamproit-Körper Little Spring Creek für Nachfolgebohrungen ab

Mit Bezug auf die Pressemitteilung vom 9. April 2018 hat Lucapa weitere bodengestützte geophysikalische Untersuchungen auf Little Spring Creek durchgeführt einschließlich elektromagnetischer (EM) Untersuchungen und bodeneindringender Radarmessungen (GPR, Ground Penetrating Radar) (Abbildungen 2 und 3).



Abbildung Messungen Brooking Lamproit Krper 230518

Abbildung 2: Abbildung der Messungen mit bodeneindringendem Radar über
dem Lamproit-Körper Little Spring Creek in Brooking einschließlich der Lage
der Entdeckungsbohrung.


Bodengesttzte EM Abbildung Brooking Lamproit Krper 230518

Abbildung 3: Bodengestützte EM-Abbildung des Lamproit-Körpers Little Spring Creek
in Brooking einschließlich der Lage der Entdeckungsbohrung und des Bereichs
höherer Leitfähigkeit im Nordosten, wo eine Bohrung geplant ist.



Diese bodengestützten Untersuchungen waren erfolgreich, indem sie eine bessere Abgrenzung des Lamproit-Körpers Little Spring Creek lieferten, um die Festlegung der Koordinaten für ein nachfolgendes Bohrprogramm zu unterstützen.

Die geophysikalischen Erkundungsdaten (Abbildungen 2 und 3) zeigen, dass die Entdeckungsbohrung LSC-01, die ab Oberflächennähe ca. 70m diamantführendes Lamproit-Material durchteufte, in Richtung des südöstlichen Randes des geophysikalischen Hauptsignals niedergebracht wurde. Wie in der Pressemitteilung vom 11. Januar 2018 angegeben, wurden 119 Mikro- und Makrodiamanten aus einer 86,8kg schweren Bohrkernprobe der Entdeckungsbohrung LSC-01 gewonnen.



Nachfolgebohrungen kurz vor Beginn

Nach Abschluss der bodengestützten geophysikalischen Erkundungsarbeiten auf Little Spring Creek hat Lucapa einen Bohrunternehmer für das erste ca. 10 Bohrungen umfassende nachfolgende Bohrprogramm (PQ- und NQ-Kerndurchmesser bis in eine Tiefe von ca. 100m bis 150m) beauftragt, um den Lamproit-Körper abzugrenzen.

Der Bohrbeginn ist für Anfang Juni 2018 geplant und wird eine Bohrung zum Test der zunehmenden geophysikalischen Leitfähigkeit einschließen, die nordöstlich des Ziels Little Spring Creek (Abbildung 3) entdeckt wurde.

Die Durchführung dieses nachfolgenden Bohrprogramms wird laut Erwartungen ungefähr drei Wochen in Anspruch nehmen. Nach Protokollierung werden die Bohrkerne aus diesem Bohrprogramm zur Mikrodiamantenanalyse geschickt.

Falls die Bohrkampagne und die Mikrodiamantenanalyse positive Ergebnisse liefern, würde die nächste Explorationsphase auf Little Spring Creek das Ausheben von Schürfgräben zur Unterstützung der Abgrenzung der Geologie nahe der Oberfläche und zur Lieferung von Material für Großproben einschließen, um den kommerziellen Diamanteninhalt und Gehalt zu bestimmen.



Identifizierung zusätzlicher vorrangiger Ziele auf Brooking

Wie in der Pressemitteilung vom 9. April 2018 angegeben plant Lucapa ebenfalls eine luftgestützte geophysikalische Erkundung über der gesamten Projektliegenschaft Brooking, um zusätzliche Bohrziele in anderen aussichtsreichen Gebieten abzugrenzen, wo Diamanten und Lamproit-Indikatorminerale in früheren übertägigen Probennahmeprogrammen gefunden wurden (Abbildung 4).



Projektgebiet Brooking 230518
Abbildung 4: Projektgebiet Brooking einschließlich vorrangiger Zielgebiete. Über
diesen wird eine luftgestützte TDEM-Erkundung mit Linienabständen
von 50m geflogen.



Diese zusätzlichen Zielgebiete umfassen Cameron’s Bore, Katie’s Bore, East-West Creek, Homestead Creek, anta Fe Dam und North East Creek (Abbildung 4).

Lucapa hat New Resolution Geophysics mit der Durchführung einer helikoptergestützten Xcite TDEM-Erkundung (Abbildung 5) über dem gesamten 118km2 großen Projektgebiet Brooking in Linienabständen von mindestens 100m beauftragt. Die vorrangigen Zielgebiete werden mit Linienabständen von 50m überflogen. Der Beginn dieser Erkundung ist für später im Juni 2018 geplant.



Foto TDEM Technologie Brooking Hubschrauber 230518
Abbildung 5: Foto der Xcite TDEM-Technologie, deren Einsatz über dem gesamten
118km2 großen Projekt Brooking später im Juni 2018 geplant ist.



Nach Erhalt und Aufbereitung der Ergebnisse der luftgestützten TDEM-Erkundung werden ebenfalls bodengestützte geophysikalische Arbeiten zur besseren Abgrenzung zusätzlicher Bohrziele durchgeführt.

Lucapas nachfolgende Arbeitsprogramme auf dem Projekt Brooking werden ebenfalls die Überprüfung der historischen Arbeiten einschließen, die auf früher innerhalb der Liegenschaft identifizierten Lamproite durchgeführt wurden einschließlich des Clusters Big Spring Creek.

 

Über Lucapa

Lucapa Diamond Company Limited ist ein wachsendes Diamantenunternehmen mit einem Portfolio an hochwertigen produzierenden Projekten sowie sich im Entwicklungs- und Explorationsstadium befindlichen Projekten in Angola, Lesotho, Botswana und Australien. Der Fokus des Unternehmens auf eine hochwertige Produktion ist zum Schutz der Cashflows in einem Sektor des Diamantenmarkts ausgelegt, wo die Nachfrage weiterhin robust ist.

Lucapas Flaggschiff-Asset ist das Diamantenprojekt Lulo in Angola, das ein produktiver Produzent von großen und hochwertigen Alluvial-Diamanten ist. Auf diesem Projekt wurden 10 Diamanten mit einem Gewicht von über 100 Karat gefunden und auf dem Projekt wird der höchste Dollarpreis pro Karat aus einer Alluvial-Diamantenproduktion weltweit erzielt. Lucapa und ihre Partner machen bei ihrer Suche nach der Primärquelle dieser außergewöhnlichen Alluvial-Schmucksteine weiterhin gute Fortschritte. Drei Bohranlagen stehen dem laufenden Kimberlit-Explorationsprogramm zur Verfügung.

Im Sinne der Wachstumsstrategie des Unternehmens sicherte sich Lucapa einen 70-%-Besitzanteil an dem fortgeschrittenen Kimberlitprojekt Mothae im diamantenreichen Lesotho. Der Kimberlitschlot Mothae ist eine hochwertige Diamantenressource, die 5 km von Letšeng entfernt ist, der höchsten US$ pro Karat Kimberlit-Diamantenmine der Welt. Lucapa baut eine Diamantenaufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 150 Tonnen pro Stunde (90.000 Tonnen pro Monat) komplett mit XRT-Ausbringungstechnologie im Rahmen ihres Phase-1-Entwicklungsprogramms. Der Beginn der hochwertigen Produktion auf Mothae ist in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 geplant. Eine Anlage zur Großprobeaufbereitung wurde renoviert und das Unternehmen wird in Kürze mit der Untersuchung der Neck Zone des Kimberlitschlots beginnen, die nicht in der JORC konformen Ressource eingeschlossen ist aufgrund keiner historischen Großprobenentnahme. Es werden auch andere Gebiete untersucht, die zwar in der JORC konformen Ressource enthalten sind, aber durch zusätzliche Probennahmen höher eingestuft werden könnten.

Lucapa treibt ebenfalls zwei sich in einer frühen Phase befindliche Explorationsprojekte voran: Das Unternehmen beginnt mit einem Nachfolgeprogramm auf Brooking in der Lamproit-Provinz West Kimberley in Western Australia, wo das Unternehmen vor Kurzem einen Lamproit mit hohen Konzentrationen von Mikro- und Makro-Diamanten entdeckte. Das Unternehmen plant im Jahr 2018 ebenfalls Bohrungen auf Zielen des Projekts Orapa Area F in Botswanas Diamantenfeld Orapa.

Lucapas Board und Managementteam besitzt eine umfassende Diamantenindustrieerfahrung mit Unternehmen wie De Beers, Rio Tinto und Gem Diamonds.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Webseiten (www.lucapa.com.au), oder wenden Sie sich bitte an: 
 

Stephen Wetherall
Managing Director

Tel. +61-8-9381 5995
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Im deutschsprachigen Raum: 


AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar 

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.