Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Montag, Juli 23, 2018

Monument Mining Ltd. gibt Ergebnisse der Bio-Laugungstestarbeiten auf dem Sulfid-Goldprojekt Selinsing bekannt


Vancouver, British Columbia, Kanada, 27. Februar 2018 - Monument Mining Limited (TSX-V: MMY, FSE: D7Q1) („Monument“ oder das „Unternehmen“) meldet den erfolgreichen Abschluss eines dritten Programms der Bio-Laugungstestarbeiten an Flotationskonzentrat, das aus Erz der Lagerstätte Buffalo Reef, Malaysia, gewonnen wurde.

Die wichtigsten Ergebnisse der Bio-Laugungstestarbeiten

Die Testarbeiten wurden im SGS Laboratory in Johannesburg unter der Leitung von Spezialisten der Outotec BIOX® durchgeführt. Die Ergebnisse der Testarbeiten zeigten, dass über 90% der Sulfidoxidation nach 9 Tagen, 98% nach 15 Tagen und 99% nach ganzen 24 Tagen erfolgte. Die Niveaus der Sulfidoxidation bewiesen, dass repräsentative Proben der Konzentrate von Selinsing/Buffalo Reef für das BIOX®-Verfahren geeignet sind. Es wurden keine schädigenden Elemente in der Konzentratanalyse nachgewiesen und die Tests bestätigten, dass das Verhältnis Sulfid:Karbonat ausreichte, um Säure zu generieren. Zyanidlaugungstests an den BIOX®-Rückständen nach 24tägiger Laugung erzielten innerhalb von 24 Stunden Goldlösungsraten von 88% bis 92%.

Bis dato wurden vom R&D-Team (Research and Development, Forschung und Entwicklung) auf Selinsing umfassende Flotationstestarbeiten an allen Erztypen von Selinsing und Buffalo Reef durchgeführt, um die optimale Folge an Gangartdrücker zu bestimmen und führten zum Entwurf einer Flotationsanlage mit Konditionierung und Rougher/Scavenger-Flotation gefolgt von weiterer Konditionierung und Reinigungs-Flotation. Die Flotationstestarbeiten verwendeten branchenstandardmäßige Sulfid-Flotationskollektoren, Hilfskollektoren, spezielle Beschleuniger der Goldausbringung und herkömmliche Schaumbildner. Konzentratgehalte von 5,9% bis 14,2% Schwefel wurden durch die Testarbeiten produziert bei Goldausbringungsraten für die Haupterztypen im Bereich von 87% bis 95%. Mass Pull* ins gereinigte Konzentrat schwankt zwischen 6,5% und 15,6% und eine Gesamtausbringung von 10% die 6,1% Schwefel enthält wurde für den Entwurf einer nachgelagerten Anlage verwendet. *Mass Pull ist der relative Prozentanteil des Ausgangsmaterials (d. h. Erz), der während der Anreicherung ins Konzentrat gelangt.

Die Ergebnisse der Labor-Flotationstestarbeiten haben bestimmt, dass die notwendigen Konditionierungs- und Flotations-Verweilzeiten für die Rougher/Scavenger- und Reinigungs-Flotationsstufen, die Durchführung der Größenbestimmung der Geräte unter Verwendung von Skalierungsfaktoren ermöglicht, die den Branchenstandards entsprechen. Die Flotationsanlage wird sechs Rougher/Scavenger-Zellen, jede mit einer Kapazität von 50 Kubikmeter und vier Reinigungs-Flotationszellen mit jeweils 20 Kubikmeter besitzen. Die gereinigten Tailings werden für die Beschickung des Rougher recycelt. Der Flotationskreislauf wird konzipiert, um auf die verschiedenen Erztypen unterschiedlich reagieren zu können, besonders wo der gewünschte Schwefelgehalt durch eine Rougher-Flotation erreicht wird und die Reinigungsstufe übersprungen werden könnte.

Fortschritt des Grundentwurfs der Aufbereitung und FEED

Die interne endgültige Machbarkeitsstudie („DFS“, Definitive Feasibility Study) für das Sulfidprojekt begann Mitte des letzten Jahres. Die Studie basiert auf der PFS aus dem Jahr 2016 (Preliminary Feasibility Study, Vormachbarkeitsstudie) und konzentriert sich auf die Vorlage einer detaillierten Front End Engineering Design Study („FEED“, vorausgehende technische Planung) unter Anwendung der BIOX®-Aufbereitungstechnologie und einem Ausführungsplan für die Konstruktion zusätzlicher Flotations- und BIOX®-Aufbereitungskreisläufe sowie für die entsprechende Modernisierung der bestehenden Aufbereitungsanlage. Dies umfasst ein Entwurfspaket für die Aufbereitung, weitere Minenoptimierung und eine Wirtschaftlichkeitsanalyse auf einem höheren Vertrauensniveau.

Der Entwurf des BIOX®-Verfahrens und die Flotationsentwürfe wurden zur Prüfung an Orway Mineral Consultants Pty Ltd („Orway“) geschickt. Orway wurde beauftragt, einen Gesamtentwurf für die Aufbereitungsanlage anzufertigen. Contromation Energy Services („CES“) begann mit der Vorbereitung der FEED für eine neue Aufbereitungsanlage unter Verwendung ihrer Erfahrungen aus dem erfolgreichen Entwurf der Runruno BIOX®-Anlage auf den Philippinen.

Eine Anzahl spezialisierter Unternehmer wurde ebenfalls für die DFS auf dem Sulfidprojekt Selinsing beauftragt: Geomapping Technology Sdn Bhd („GTSB“) für eine Studie der Hangstabilität in den Tagebaugruben Selinsing und Buffalo Reef und für geotechnische Studien am Standort der geplanten Anlage; SRK Consulting (Australia) Pty Ltd („SRK“) für eine Erweiterung der bestehenden Tailings-Lagerplätze; Afrima Consulting Pty Ltd für eine Studie des Stromverbrauchs. Interne Studien wurden initiiert, um den zusätzlichen Bedarf an sauberem Wasser für die BIOX®-Anlage zu untersuchen und um die Anforderungen für erweiterte Wasserspeicher auf dem Gelände zu beurteilen. Der Abschluss der FEED und die Fertigstellung eines Ausführungsplans für die Konstruktion sind während des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2018 geplant, zurückgestellt vom September 2017. Die Verzögerung wurde durch zusätzliche Aufbereitungstestarbeiten verursacht, die jetzt abgeschlossen sind.

Michael John Kitney Ass Met, M.Sc., MAusIMM hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Er ist gemäß NI 43-101 Standards eine qualifizierte Person.

Über Monument Mining

Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) ist ein etablierter kanadischer Goldproduzent, der die Selinsing-Goldmine in Malaysia besitzt und betreibt. Das erfahrene Managementteam setzt sich für das Wachstum des Unternehmens ein und avanciert mehrere Explorations- und Entwicklungsprojekte, einschließlich des sich in der Entwicklungsphase befindlichen Polymetallprojekts Mengapur im malaysischen Bundesstaat Pahang und des Murchison-Goldprojekts sowie des Tuckanarra-Projekts in Western Australia, das sich aus Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra zusammensetzt. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 190 Mitarbeiter in beiden Regionen und setzt sich für die höchsten Standards beim Umweltmanagement, bei der Sozialverantwortung und der Gesundheit sowie der Sicherheit seiner Angestellten und der umliegenden Gemeinden ein.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

Monument Mining Limited

Richard Cushing, Investor Relations
Suite 1580 – 1100 Melville Street
Vancouver, BC, Canada V6E 4A6

Tel. +1-604-638 1661
Fax +1-604-638 1663
www.monumentmining.com

 

Im deutschsprachigen Raum:

 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.