Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Freitag, Juli 20, 2018

De Grey Mining Limited

Unternehmensbeschreibung

DEG Logo AXINO Web
WKN: 633879
ISIN: AU000000DEG6
Symbol Frankfurt: DGD

Kontaktdaten

Strasse: 22 Railway Road
Stadt: Subiaco WA 6008
Land: Australia
Homepage: Website Title
Kontaktperson: Simon Lill
Telefon: +61-8-6117 9328
E-Mail: Email schreiben

Unternehmensdaten

Ausstehende Aktien: 330.000.000
Optionen: 113.000.000
Gründungsjahr: 2002
Branche: Bergbau (Exploration Gold)
Börsenplätze: ASX: DEG; FSE

Unternehmensbeschreibung

Goldexplorer im Pilbara Gebiet mit 1,2 Mio. Unzen Ressource


Unternehmensprofil

Das Portfolio des Unternehmens aus Westaustralien bestand zunächst nur aus dem zu 100% im Eigentum befindlichen Teilprojekt Turner River, das sich etwa 60 Kilometer südlich der im Norden Australiens befindlichen Hafenstadt Port Hedland befindet. Im Februar 2018 meldeten die Australier die Ausübung der Erwerbsoption für das benachbarte Indee-Projekt mit dem chinesischen Partner Northwest Non Ferrous Australian Mining Limited (NNAM). Die Option sieht vor, dass De Grey 100 Prozent der Anteile des Indee-Gold-Projektes übernehmen kann. De Grey muss dafür insgesamt 15 Mio. AUD an NNAM bezahlen; davon 12 Mio. AUD in Cash und 3 Mio. AUD in Aktien der Gesellschaft.

Beide Gebiete bilden das sogenannte Pilbara-Projekt von De Grey, welches aktuell eine definierte Goldressource nach JORC 2012 über 1,2 Mio. Unzen und einer abgeschlossenen Scoping Study aus 2017 vorweisen kann. Darin noch gar nicht berücksichtigt sind die Goldkonglomeratvorkommen auf Indee Gold, die man durch spektakuläre Nuggetfunde entdeckt hat.

 

Investment Case

Im Oktober 2017 vermeldete De Grey, dass der kanadische Goldproduzent Kirkland Lake (Marktkapitalisierung von über 3 Mrd. CAD) sich mit 5 Mio. AUD direkt am Unternehmen beteiligt hat. Zusammen mit einer weiteren Kapitalerhöhung und nach anhaltenden Explorationstätigkeiten verfügte das Unternehmen Ende März 2018 über 3,6 Mio. AUD an Cash. Kirkland Lake hatte sich Anfang September 2017 mit 56 Mio. CAD auch an der benachbarten Novo Resources beteiligt, die ebenfalls mit spektakulären Goldnuggetfunden aufwartete. 

Kurz zuvor publizierte De Grey Mining die neue Ressourcenschätzung, die um 20% höher lag als die bisherige. Die Gesamtressource beläuft sich aktuell auf mehr als 1,2 Mio. Unzen Gold bei einem Durchschnittsgehalt von 1,6 Gramm pro Tonne, basierend aber nur auf die Grundgebirgsformation Mallina.

Das Pilbara-Gold-Projekt besitzt jedoch hohes Potenzial für die Feststellung einer weiteren Million oder mehr Feinunzen an Gold-Ressourcen entlang einer Streichlänge von 200 km der vererzten Scherzonen auf dem 1.480 qkm umfassenden Landbesitz. Bis heute wurde nur ein kleiner Teil der Scherzonen durch detaillierte, oberflächennahe Rückspül- und Kernbohrungen bis zu einer nominalen Tiefe von 100 bis 150 m geprüft, was in der Feststellung der besagten Gold-Ressource mündete.

Weder die auf Toweranna definierten 40.700, noch die auf Mallina definierten 147.100 Goldunzen wurden in der letzten Scoping Study berücksichtigt.

Eine nochmalige Erweiterung der bestehenden Ressourcen ist für das 3. Quartal 2018 vorgesehen.

Das Teilgebiet Toweranna brachte mit durchschnittlichen Goldgehalten von 2,9 g/t im Gesamtressourcenvergleich (1,6 g/t) deutlich höhere Werte zutage. Wohl deshalb setzte man auch dort Ende 2017 weitere Bohrungen an, die 2018 mit Infill-Bohrungen fortgeführt wurden. 

Die besten Ergebnisse von Toweranna sind herausragend:

  • 5m mit 15,17 g/t Au ab 33m in TRC087D einschließlich 2m mit 37,14 g/t Au
  • 22m mit 4,82 g/t Au ab 44m in TRC094 einschließlich 3m mit 23,28 g/t Au
  • 3m mit 13,1 g/t Au ab 35m in TRC116 einschließlich 1m mit 38,2 g/t Au
  • 7m mit 17,29 g/t Au ab 101m in TRC116 einschließlich 3m mit 37,82 g/t Au

Auch das Bohrprogramm auf Mount Berghaus zielt darauf ab, die in der Scoping-Studie vom August 2017 ausgewiesenen Goldressourcen weiter auszubauen und durch Bohrungen mit engeren Abständen in die nächst höhere Kategorie zu bringen.  

Und die Bohrergebnisse auf Mt. Berghaus aus 2018 können sich sehen lassen. Sie zeichnen sich vor allem durch eine besonders hohe Trefferquote aus. Auch hier wurden oberflächennahe hochgradige Vererzungen nachgewiesen. Lange Bohrabschnitte mit hohen Goldgehalten in weniger als 60 m Tiefe, und wahrscheinlich innerhalb der Tagebaugrube der Scoping Study von 2017 liegend, kamen zum Vorschein. Darunter viele Bohrabschnitte mit besonders hohen Gehalten:

  • 8 m Bohrabschnitt mit 5,2 g/t Goldgehalt ab 35 m Tiefe einschließlich 3 m mit 13,2 g/t
  • 15 m mit 5,3 g/t ab 34 m einschließlich 3 m mit 19,2 g/t
  • Eine Kernbohrung lieferte einen „Bonanza“-Gehalt: 1 m mit 242 g/t


Diese oberflächennahen Vererzungen, übrigens auch auf Mallina, bleiben im Streichen und auch zur Tiefe offen, und lassen demnach auch einen Untertageabbau möglich erscheinen.

Auch diese Überlegungen wird in die für Ende 2018 geplante Vormachbarkeitsstudie für das Gesamtprojekt Pilbara einfliessen.

Ein weiterer Explorationsschwerpunkt des Unternehmens ist die Identifizierung und der Zukauf von weiteren höhergradigen Ressourcenzielen, die sich innerhalb von 50km um die geplante Tagebaumine Withnell befinden. Das Joint-Venture-Abkommen Farno McMahon und die beiden Optionsabkommen Vanmaris und Blue Moon sind hier zu nennen. 

Damit all die gesteckten Ziele eingehalten werden können, konnte sich der Goldexplorer im Mai 2018 neues Kapital von zwei strategischen Investoren besorgen. Gebietsnachbar DGO zeichnete für 5 Mio. AUD De Grey Aktien zu 0,20 AUD, inklusive Optionen mit optimistischen Basispreisen von bis zu 0,30 AUD. Diese Zeichnung wurde im Juli 2018 abgeschlossen. Bohrfirma Top Drill arbeitet für DEG bis zu 1 Mio. Eigenkapitalbeteiligung.

Mittelfristig plant De Grey Mining ein kostengünstiges Haufenlaugungsverfahren, sowie eine zentrale CIL- und Sulfid-Flotations-Aufbereitungs-Anlage bei Withnell mit einer Jahreskapazität von 1 Million Tonnen Erz. Die im Tagebau zu betreibende Goldmine soll laut ersten Berechnungen, Investitionen von mindestens 111 Millionen Dollar erfordern. Das bisherige Minenleben von 5 Jahren kann schon durch die vorläufige Erhöhung der Ressource auf über 1,2 Millionen Unzen deutlich verlängert, beziehungsweise die Jahresproduktion erhöht werden, mit Potential nach oben.

Die Gesellschaft ist im Gespräch mit den Ureinwohnern, um die notwendige Lizenz für einen möglichen Minenbetrieb zu erhalten. Noch in 2018 soll die endgültige Entscheidung fallen, ob und in welchem Umfang ein Bergwerk gebaut wird.

Eine ganz neue Unternehmensbewertung bekam De Grey Mining in den Monaten September und Oktober 2017 durch erstklassige Unternehmensmeldungen. Zum einen wurden auf dem Indee-Gold-Projekt zwei Gold-Konglomerate neu entdeckt, zum anderen wurden auf dem sogenannten Loudens Patch Gebiet bei Erkundungsarbeiten 91 Goldnuggets verschiedener Größen von bis zu 10 Millimetern gefunden. Diese News führten deshalb zu internationalem Aufsehen, weil Monate zuvor die kanadische Novo Resources mit ähnlich spektakulären Goldfunden aufwarten konnte. Größe und Form vieler Nuggets deuten darauf hin, dass die dazugehörigen Goldquellen nicht sehr weit entfernt sein können. Dies entfachte bei den Investoren regelrecht einen Kaufrausch, der die Aktien sämtlicher in der Pilbara Region aktiven Explorer in die Höhe schießen lies.

Sobald der Abschlußbericht zur Kulturerbeerfassung für die 3 Goldkonglomeratgebiete Loudens Patch, Jarret Well und Steel Well vorliegt, kann dort mit dem Großprobenprogramm im Umfang von 7.800 Tonnen begonnen werden.

Neben den erstklassigen Goldprojekten besitzt De Grey Mining auch ein vielversprechendes Lithiumziel auf dem King Col Gebiet, welches einen 7,5 Kilometer langen Pegmatit-Trend beherbergt. Das Vorkommen bietet das Potential einer Lithium-Cäsium-Tantal-Lagerstätte des Wodgina- oder Pilgangoora-Typs. De Grey wird hier zunächst Bodenproben entnehmen und ein RC-Explorationsprogramm über 1.500 Meter starten, welches sogar von der westaustralischen Regierung finanziell unterstützt wird. Der frühere Explorations- und Geologie-Manager Phil Tornatora, der für den Lithium-/Tantal-Produzenten Galaxy Resources tätig war, bestätigt King Col riesiges Potential.

Detaillierte Untersuchungen des Bohrmaterials der früheren RC-Bohrungen auf dem King Col Projekt bestätigten beachtliche Ausläufer der anomalen Lithiumzonen. Es wurde eine hochgradige Spodumen-Quarz-Vererzung im Bohrabschnitt über 17m mit 2,55% Li2O identifiziert. 

Bildergalerie

De Grey Mining Limited

Kurse und Charts

De Grey Mining Limited

Management

Simon Lill - Executive Chairman

Mr. Lill has a BSc and a Masters of Business Administration, both from The University of Western Australia and has been a corporate adviser with Trident Capital Pty Ltd for the last 5 years. He has over 25 years’ experience in stockbroking, capital raising, management, business development and analysis for a range of small and start-up companies, both in the manufacturing and resources industries, and has specialised in that time in company restructuring activities.

 

Andy Beckwith - Executive Technical Director

Mr Beckwith has a BASc (Geology) from the University of South Australia, is a successful explorer with over 20 years experience and brings to the company a wealth of knowledge. His past roles have seen him in senior technical roles with AngloGold Ashanti, Acacia Resources, Helix Resources, Normandy NFM, North Flinders Mines, BP Minerals Australia and at Westgold Resources, where he led the team initially as exploration manager and then as Managing Director. During his time with Westgold, he was intimately involved in the Explorer 108 Pb-Zn-Ag and the AuCu Rover 1 (1.2Moz) discoveries, both in the Northern Territory. Westgold was awarded the “2008 Explorer of the Year” for the Rover 1 discovery and also went on to acquire the Central Murchison Gold Project, in Western Australia. Westgold has advanced to become one of Australia’s major
gold producers.

 

Brett Lambert - Non-executive Director

Mr Lambert has a BASc (Mining Engineering) through Curtin University and the WA School of Mines. He comes to De Grey with over 30 years experience
in the Australian and international resource industry covering precious metals, base metals and uranium. Mr Lambert has held senior management positions in a range of junior, mid-tier and major mining companies. He has been responsible for several feasibility studies and greenfield mine developments, with a track record of on time and on budget project delivery. Mr Lambert has served as a director of companies listed on the Australian Securities Exchange, London’s AIM market, the Toronto Stock Exchange and the Stock Exchange of Thailand and has worked at Managing Director/CEO level for more than 10 years. Mr Lambert is currently a Non-executive Director of Mincor Resources NL and Australian Potash Limited and within the last three years has also served as a director of ABM Resources NL.


Steve Morris - Non-executive Director

Mr Morris has over 20 years of experience at the most senior executive level in a range of industries including the last 15 in Financial Markets. During that time he has held positions such as Head of Private Clients Australia for Patersons Securities Ltd and Managing Director of Intersuisse Ltd.
He currently holds the position of Managing Director of Peloton Shareholder Services, offering management of shareholder based capital raising and investor relations advice to many ASX listed companies and is also Chairman of ASX listed Water Resources Group Limited.

Craig Nelmes - Company Secretary

Craig Nelmes is an Accountant with over 20 years experience in the mining sector in Australia and overseas, and for the last 6 years as a Manager with Corporate Consultants Pty Ltd, a company providing accounting, secretarial and administrative services to ASX and TSX listed entities.


Phil Tornatora - Exploration Manager

De Grey Mining Limited

Nachrichten