An den internationalen Börsen feiern die Anleger die am Morgen in Australien von De Grey Mining vorgelegten Bohrergebnisse erneut mit kräftigen Kurszuwächsen.

Überraschend kommen diese Ergebnisse nicht, denn sie betreffen wieder einmal die Hemi-Lagerstätte. Da diese noch an vielen Stellen offen ist, haben die Anleger weiterhin Grund zu der Annahme, dass auch in Zukunft hervorragende Bohrergebnisse gemeldet werden.

Heute betrafen die vorgelegten Auswertungen die in der Aquila-Zone durchgeführten Bohrungen. Sie förderten in den Sektionen 29,960E und 30,080E Goldgehalte zutage, die auch mit Blick auf die in der Vergangenheit bereits auf Hemi gemachten Funde als spektakulär zu bezeichnen sind.

Lokalisiert wurden im Bohrloch HERC098 29 Meter mit einem Goldgehalt von 3,8 g/t. Diese Zone beginnt sehr oberflächennah in 29 Metern Tiefe. Im Bohrloch HERC099 konnte in 117 Metern Tiefe ein 53 Meter langer Abschnitt mit einer Gesamtvererzung von 5,9 g/t Gold entdeckt werden. Er enthält einen 28 Meter langen Abschnitt, der sogar Goldgehalte von 10,2 g/t aufweist.

Im Bohrloch HERC0101 konnte schließlich in einer Tiefe von 175 Metern ein 35 Meter langer Abschnitt mit 3,1 g/t Gold entdeckt werden. Auch er beinhaltet eine Zone mit signifikant höheren Goldgehalten. Sie beginnt in 180 Metern Tiefe und umfasst 16 Meter mit 5,6 g/t Gold. Wie eine der Meldung beigefügte Grafik des Unternehmens verdeutlicht, ist man damit einer breiten Goldader auf der Spur, die oberflächennah beginnt und nahezu senkrecht in die Tiefe führt.

Auch aus der Sektion 30,080E konnte ein Erfolg vermeldet werden. Hier durchschnitt das Bohrloch HERC092 einen 44 Meter langen Abschnitt der 2,5 g/t Gold enthält. Er beginnt in einer Tiefe von 60 Metern.

Höchst interessant sind auch zwei Entdeckungen, die rund 400 Meter weiter westlich gemacht wurden. Hier stießen zwei Bohrungen auf Goldgehalte von 1,5 g/t über 33 Meter und 0,9 g/t über 20 Meter. Sie sind zwar auf den ersten Blick nicht so spektakulär wie die Ergebnisse aus der Aquila-Zone, sie deuten aber an, dass sich die Aquila-Zone wesentlich weiter nach Westen erstrecken könnte, als es bislang bekannt war.

Durch diese Entdeckung erhöht sich das Potential der Aquila-Zone erheblich. Gleichzeitig werden auch die nächsten Schritte verständlich, die De Grey Mining auf der Basis dieser Ergebnisse nun einleiten wird: Es sollen Kernbohrungen niedergebracht werden, die auf eine Tiefe von 300 Metern hinabreichen. Mit ihnen möchte man das Potential der Lagerstätte zur Tiefe hin klarer erfassen.

Daneben gilt es, die noch bestehende Lücke zwischen der Aquila-Zone und der neuen potentiellen Erweiterung im Westen zu schließen. Bei der Erweiterung selbst soll ebenfalls in westlicher Richtung überprüft werden, ob und ggf. wie weit diese sich noch fortsetzt. 

Fazit

Für die investierten Aktionäre stellt die heutige Meldung von De Grey Mining einen äußerst gelungenen Start in die neue Woche dar. Was sich bereits seit Monaten abzeichnet, verdichtet sich inzwischen Bohrung für Bohrung: Das Hemi-Projekt hat das Potential zu einer der wirklich großen und wichtigen Minen auf dem australischen Kontinent heranzureifen.

Link zur englischen Pressemitteilung

https://stocknessmonster.com/announcements/deg.asx-6A983234/

 Hemi Zonen 220620

Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.stocks-to-perform.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der De Grey Mining Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Group Ten Metals steigert Platzierung auf 4,5 Mio.

Group Ten Metals Inc. (“Group Ten” or the “Company”) (TSX.V:PGE; OTCQB:PGEZF; FSE:5D32) is pleased to announce an increase to the size of the previously announced non-brokered

Classic Minerals erbohrt auf Kat Gap bis 304 g/t G

Das Jahr 2020 war für Classic Minerals im Januar und Februar zunächst gut angelaufen, denn auf dem Forrestania Gold Projekt konnte das aktuelle Bohrprogramm wie geplant fortge

De Grey Mining meldet spitze Gold-Ausbringungsrate

Es bedarf mehrerer Voraussetzungen, damit aus einer Lagerstätte eines Tages eine mit Gewinn produzierende Goldmine werden kann. Das Vorhandensein eines ausreichend großen und

AXINO Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung