In den vergangenen Monaten hat First Graphene schon mehrfach bewiesen, dass es in der Lage ist, sich neue Geschäftsfelder zu erschließen.

 

So blickt man bereits auf eine ganze Reihe von neuen Kooperationen zurück, in denen mit PureGRAPH hergestellte Produkte eingesetzt werden, um die technischen Eigenschaften von bestehenden Lösungen weiter zu verbessern.

In seiner heutigen Pressemitteilung teilt das Unternehmen mit, dass eine weitere Kooperation angestoßen wurde. Mit ihr erschließt sich First Graphene ein völlig neues Geschäftsfeld, denn es geht um den Einsatz von Graphen im Bereich von Aquakulturen. Dazu hat sich das Unternehmen mit Hexcyl Systems zusammengetan.

Hexcyl Systems ist ein im Jahr 2007 in Australien gegründetes Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert hat, den Betreibern von Aquakulturen für Schalentiere höherwertige Körbe und Clips zur Verfügung zu stellen. Das Problem der Branche bestand schon früher darin, dass die Körbe nicht widerstandsfähig genug waren und aufwendig repariert und sehr häufig ausgetauscht werden mussten.

Durch den Einsatz von hochdichtem Polyethylen (HDPE) konnte dieses ökonomische und ökologische Problem bereits entschärft werden, denn HDPE wird aufgrund seines hohen Verhältnisses von Dichte und Stärke bei der Produktion von Plastikflaschen, Kunststoffholz und korrosionsbeständigen Rohrleitungen gerne verwendet.

Ein an sich schon gutes Produkt kann jedoch durchaus noch weiter verbessert werden und an dieser Stelle kommt First Graphene ins Spiel, denn man hofft, durch den Zusatz von PureGRAPH die mechanischen Eigenschaften der mit HDPE hergestellten Kunststoffe weiter verbessern zu können.

Gelingt dies, dürften die hergestellten Systeme deutlich langlebiger sein. Für den Einsatz im Bereich der Fischfarmen und Aquakulturen bedeutet dies für die Betreiber geringere Kosten und ein deutlich reduziertes Müllproblem. Der Einsatz von PureGRAPH bietet damit beste Chancen, für alle Beteiligten zu einer Win-win-Situation zu werden.

Die neue Kooperation sieht vor, dass PureGraph innerhalb der nächsten zwei Wochen an Hexcyl Systems geliefert und in die vom Unternehmen produzierten Produkte integriert wird. Anschließend werden Vergleichstest mit bestehenden Produkten zeigen, in welchem Umfang der Einsatz von PureGraph die Eigenschaften der angebotenen Produkte weiter zu verbessern vermag.

Hexcyl Systems und First Graphene werden auf dieser Basis die Möglichkeit haben, verlässliche Vorstellungen über die Einsatzmöglichkeiten und das zu erwartende Umsatzpotential zu entwickeln. Über das Ergebnis der Testreihen wird First Graphene seine Aktionäre zu einem späteren Zeitpunkt genauer informieren. 

Fazit

Auch wenn die neue Kooperation mit Hexcyl Systems gerade erst am Anfang steht, zeigt sie dennoch bereits eindrucksvoll, wie konsequent und zielstrebig First Graphene seinen Weg verfolgt, verschiedenste Branchen und Produkthersteller von den außergewöhnlichen Eigenschaften seiner PureGRAPH-Produkte zu überzeugen.

Mühsam ist, dass diese Märkte zum größten Teil erst noch geschaffen werden müssen. Wenn sich jedoch der Erfolg einstellt, eröffnet sich für First Graphene aufgrund seines Alleinstellungsmerkmals bei der Herstellung von reinem Gaphen ein nicht unerhebliches Umsatz- und Gewinnpotential.

Link zur englischen Pressemitteilung

https://firstgraphene.net/wp-content/uploads/austocks/fgr/2020_05_05_FGR_8c6121d2d2d4f852d72b6333076399e4.pdf


Risikohinweis

Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.stocks-to-perform.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der First Graphene Limited halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. 

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

De Grey Mining entdeckt gewaltige neue Goldvererzu

Große Goldfunde sind die Anleger von De Grey Mining inzwischen gewohnt, denn die Hemi-Lagerstätte hat sich in den vergangenen Monaten als eine wahre Goldgrube erwiesen.

Classic Minerals startet neues Bohrprogramm auf Ka

3.000 Bohrmeter sollen nördlich des querverlaufenden Proterozoic-Dykes niedergebracht werden.

Kalamazoo schließt Geo-Exploration in Pilbara ab

Neben dem fortgeschritteneren hochgradigen Goldprojekt in Victoria, Castlemaine, arbeitet Kalamazoo in Westaustralien (Pilbara) noch an Explorationsprojekten in der Frühphas

AXINO Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 IONOS SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung