Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Samstag 15 Juni 2019

Harte Gold berichtet die Ergebnisse des Jahres 2018

 

Toronto, Ontario, 2. April 2019, HARTE GOLD CORP. („Harte Gold“) (TSX: HRT / FSE: H4O) berichtet die Ergebnisse des Jahres mit Ende 31. Dezember 2018.

 

Die wichtigsten Punkte:

Konstruktion der Mine Sugar Zone

• Im Jahr 2018 hat Harte Gold die Genehmigungen für Mine Sugar Zone erhalten, sie erfolgreich gebaut und in Betrieb genommen.

• Die Erdarbeiten und die Vorbereitungen für das Betonfundament der Mühle begannen im September 2017.

• Die Errichtung des Mühlengebäudes begann im Dezember 2017, die Fassadenverkleidung der Mühle wurde bis März 2018 abgeschlossen.

• Im Februar 2018 wurde eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung veröffentlicht, die die angezeigten und geschlussfolgerten Ressourcen insgesamt verdreifachte.

• Die Installation der Kugelmühle begann im April 2018.

• Im Mai wurde ein mit der Pic Mobert First Nation unterzeichnetes Impact Benefits Agreement (Abkommen über Auswirkungen des Projekts und Vorteile für die First Nation in diesem Gebiet) bekannt gegeben.

• Die Inbetriebnahme der Mühle begann im August.

• Bekanntgabe des ersten Goldgusses Mitte Oktober.

• Erster Konzentrattransport zum Hüttenwerk Horne Anfang Dezember.

• Bekanntgabe des Beginns der kommerziellen Produktion am 1. Januar 2019.

• Bis zum 31. Dezember 2018 erwirtschaftete das Unternehmen während der Inbetriebnahme und vor Bekanntgabe der kommerziellen Produktion ungefähr 1,6 Mio. Dollar durch die Goldproduktion und weitere 2,9 Mio. Dollar waren in Form von Goldbeständen am Jahresende im Besitz des Unternehmens.

 

Ressourcenentwicklung

• Im Laufe des Jahres 2018 wurde ein 90.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm mit folgenden Zielsetzungen durchgeführt:

o Erweiterung der Vererzung in Minennähe im Streichen und in Fallrichtung.
o Demonstration der Kontinuität des Ressourcengehalts.

• Am 20. Februar 2019 wurde eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung bekannt gegeben, die Folgendes hervorhob:

o Zunahme der angezeigten Mineralressourcen um 55 % auf 1,1 Mio. Unzen bei einem Gehalt von 8,12 g/t.
o Aktualisierung der geschlussfolgerten Mineralressourcen auf 558.000 Unzen Au bei einem Gehalt von 5,88 g/t.
o Hochstufung eines signifikanten Teils der niedriger-haltigen geschlussfolgerten Mineralressource zu höhergradigen angezeigten Ressourcen.
o Die Vererzung wurde im Streichen ausgedehnt, um die Wolf Zone nahe der Oberfläche und in Fallrichtung einzuschließen.
o Erweiterung der geschlussfolgerten Vererzung in Fallrichtung – die Sugar Zone und Middle Zone laufen jetzt zusammen.

 

Finanzierung

• Im Januar 2018 wurde die letzte Tranche, 7,7 Mio. Dollar, einer im Dezember 2017 durchgeführten Kapitalbeschaffung abgeschlossen (Gesamtumfang der Kapitalbeschaffung im Dezember von 24,8 Mio. Dollar).

• Am 11. Mai 2018 wurde ein nachrangiges Fremdfinanzierungspaket mit ANR Investments B.V. („Appian“) geschlossen und vollständig in Anspruch genommen.

• Am 1. Juni 2018 wurde eine vorrangig besicherte Fremdfinanzierung in Höhe von 50 Mio. USD („Sprott-Fazilität“) mit Sprott Private Resource Lending (Collector), L.P. („Sprott“) abgeschlossen und es wurde ein anfänglicher Betrag in Höhe von 20 Mio. USD in Anspruch genommen.

• Am 11. Oktober 2018 nahm das Unternehmen weitere 15 Mio. USD der Sprott-Fazilität in Anspruch.

• Weitere 5 Mio. USD der Sprott-Fazilität wurden am 11. Februar 2019 vom Unternehmen in Anspruch genommen.

• Zurzeit werden fortgeschrittene Gespräche mit bestehenden und potenziellen neuen Finanzierungsquellen geführt hinsichtlich der Refinanzierung der aktuellen Kreditlinien durch Fremd- und/oder Eigenkapital.

• Diese Gespräche schließen den Hauptaktionär des Unternehmens, Appian, hinsichtlich einer Liquiditätsübergangslösung ein.

 

Geschäftliches

• Eine Net Smelter Royalty („NSR“, Netto-Verhüttungsabgabe) auf der Liegenschaft wurde im Jahr 2018 durch Zahlung von 1,0 Mio. Dollar und der Absicht zur Zahlung weiterer 0,5 Mio. Dollar um 1,5 % auf 2,0 % reduziert.

 

Konstruktionszeitlinie der Mine Sugar Zone

Übertägige Erdarbeiten und Mühlenfundamente – September 2017 bis März 2018

• Erdarbeiten begannen Ende August/Anfang September.

• Zu dieser Zeit wurde eine Betonmischanlage auf das Minengelände gebracht.

• Die ersten Betonformen für die Mühlenfundamente wurden im Oktober gegossen.

• Das Gießen der Kugelmühlenfundamente wurde im November fortgesetzt.

• Fertigstellung der Unterlage für zerkleinertes Material und Beginn der Arbeiten im Haldenbereich im Dezember.

• Beginn der Stahlkonstruktion Mitte Dezember.

• Erste Installation der Fassadenverkleidung und der Innenausbau der Mühle erfolgte im Februar.

• Fassadenverkleidung der Mühle wurde im März abgeschlossen.

 

Beginn Minenbau 09 2017 020419

Abbildung: Beginn der übertägigen Arbeiten im September.


Rohbau 02 2018 020419

Abbildung: Rohbauarbeiten im Januar und Februar.



Bestückung der Mühle – April bis September 2018

• Installation der Kugelmühle begann im April.

• Installation der Stromversorgung für das Minengelände begann ebenfalls zu dieser Zeit.

• Das Zubringerförderband für die Zerkleinerungsanlage wurde im Juni installiert.

• Kaltinbetriebnahme begann im August.

• Kurz danach wurde der Bau der Stromleitung abgeschlossen.

• Ein 13,8 kV Transformator wurde zur Unterstützung des Untertageabbaus installiert.

• Die Mine wurde im September erfolgreich an das Stromnetz angeschlossen.

• Am 20. September wurden die Genehmigungen für die kommerzielle Produktion erhalten.

• Der Bau der Bergehalde wurde ebenfalls wieder aufgenommen.



Installation Kugelmhle 2018 020419

Abbildung: Beginn der Installation der Kugelmühle.


Abschlussarbeiten 2018 020419

Abbildung: Installation der Abwasseraufbereitungsanlage und letzte Handgriffe vor Inbetriebnahme.



Inbetriebnahme und Hochfahren – Oktober bis Dezember 2018

• Warminbetriebnahme begann im Oktober und Gold wurde mittels des Gravitationskreislaufs gewonnen.

• Beginn des Transports des Flotationskonzentrats zum Hüttenwerk Horne zur Verarbeitung Anfang Dezember.

• Nach Erhalt der Genehmigungen für die kommerzielle Produktion wurde der Abbau der Erzlagergänge und der Abbau in den Strossen wiederaufgenommen.

• Bis Dezember wurden fünf Erschließungssohlen fertiggestellt, die eine Erzproduktion über ungefähr sechs Monate unterstützen werden.

• Im Dezember verarbeitete die Mühle im Laufe von 29 Tagen 16.400 Tonnen Erz.

• Die Mühlenbeschickung war eine Kombination aus Haldenmaterial, Material aus der Erschließung und aus dem Abbau in den Strossen.

• Die kommerzielle Produktion wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2019 bekannt gegeben.



Erster Goldguss 2018 020419

Abbildung: Bekanntgabe des Goldgusses am 15. Oktober


Transport Erzkonzentrat 020419

Abbildung: Transport des ersten Konzentrats zum Hüttenwerk Horne



Explorations- und Evaluierungsausgaben

Im Jahr 2018 hatte Harte Gold Explorationsausgaben in Höhe von 13,8 Mio. Dollar in folgenden Bereichen:

Ressourcenbohrungen in der Nähe der Mine – die wichtigsten Ergebnisse

• Bohrungen in der Sugar Zone zeigten weiterhin die Kontinuität der Vererzung in Fallrichtung.

o Bohrung SZ-18-247 lieferte 14,79 g/t über 3,03 m einschließlich 25,29 g/t über 1,16 m.
o Bohrung SZ-17-230 lieferte 9,03 g/t über 2,43 m.

• Bohrungen in der Middle Zone grenzten eine vollkommen neue Vererzungszone ab, die „Footwall Zone“.

o Die Footwall Zone liegt östlich der Middle Zone und beherbergt 23 m mit anomaler Vererzung, was durch hochgradige Bohrkerne unterstützt wird.
o Bohrung WZ-18-146 lieferte 38,06 g/t über 2,20 m.
o Bohrung WZ-18-129 lieferte 5,41 g/t über 7,66 m und 14,80 g/t über 2,12 m.
o Bohrung WZ-18-126 lieferte 5,53 g/t über 1,70 m.

• Bohrungen in der Wolf Zone dehnten die bekannte Vererzung in Oberflächennähe und zur Tiefe beachtlich aus.

o Bohrung WZ-18-157 lieferte 6,16 g/t über 3,03 m einschließlich 14,74 g/t über 1,15 m.
o Bohrung WZ-18-158W2 lieferte 9,28 g/t über 1,59 m.
o Bohrung WZ-18-170 lieferte 5,41 g/t über 6,91 m und 11,88 g/t über 2,66 m.

• Bohrungen in den Bereichen zwischen der Sugar Zone, Middle Zone und Wolf Zone lieferten vollkommen neue Vererzungsgebiete, was die Ansicht des Managements erneut bestätigt, dass alle Zonen Teil eines größeren, in der Tiefe liegenden Systems sind.

o Bohrung SZ-18-241 lieferte 4,43 g/t über 1,96 m.
o Bohrung WZ-18-197W2 lieferte 12,14 g/t über 2,00 m.
o Bohrung WZ-19-197W3 lieferte 13,39 g/t über 3,57 m.
o Bohrung WZ-18-221W2 lieferte 10,27 g/t über 1,58 m.
o Bohrung WZ-18-222W4 lieferte 12,98 g/t über 3,90 m.



Lngsschnitt Vererzung 020419
Abbildung: Längsprofil – Goldgehaltskonturen und Bohrabschnitte



Liegenschaftsweite Exploration

• In der Eagle Zone und Highway Zone wurden die oberflächennahen Bohrungen abgeschlossen. Bis dato wurde keine signifikante Vererzung in diesen Gebieten angetroffen.

• Basierend auf den im Sommer und Herbst 2018 durchgeführten Explorationsarbeiten konzentriert sich jetzt ein Explorationsplan auf folgende drei sehr aussichtsreiche Gebiete.

o Das Gebiet Hambleton ist eine Erweiterung der bekannten Vererzung nördlich der Wolf Zone in Streichrichtung. Arbeiten in diesem Gebiet lieferten Bodenproben mit hohen Goldgehalten von bis zu 826 ppb. Dies ist beachtlich höher als die geochemische Analyse, die zur Identifizierung der Lagerstätte Sugar Zone führte.
o Das Gebiet K7 South ist eine Süderweiterung der Vererzung, wo Proben der Prospektionsarbeiten anomale Gold- und Buntmetallgehalte lieferten.
o Das Gebiet Flat Lake im Nordosten hat signifikante elektromagnetische Anomalien geliefert sowie bis zu 1 % Zink in an der Oberfläche entnommenen Proben.

• Eine geophysikalische VFL-Erkundung sowie Kernbohrungen werden in diesem Gebieten im Laufe des Jahres 2019 durchgeführt werden.



Explorationsziele 2019 020419

Abbildung: Liegenschaftsweite Exploration.



Aktualisierung der Mineralressource

• Am 20. Februar 2019 wurde eine aktualisierte, NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung bekannt gegeben.

• Zunahme der angezeigten Mineralressourcen um 55 % auf 1,1 Mio. Unzen bei einem Gehalt von 8,12 g/t.

• Geschlussfolgerte Mineralressourcen von 558.000 Unzen Au bei einem Gehalt von 5,88 g/t.

• Bestätigung der Gehaltskontinuität – Hochstufung eines Teils der niedrig-haltigen geschlussfolgerten Mineralressource zu höhergradiger angezeigter Mineralressource.

• Vererzung wurde zur Wolf Zone sowohl in Oberflächennähe als auch in Fallrichtung ausgedehnt – die Sugar Zone und die Middle Zone scheinen zusammenzulaufen.

• In-Fill-Bohrungen in der Middle Zone wandelten bei zunehmendem Gehalt die geschlussfolgerten Ressourcen erfolgreich in angezeigte Ressourcen um.



Tabelle in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Vergleich der Mineralressourcenschätzung 2019 mit Schätzung 2018 - Bitte hier anklicken.

1. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte darstellen, haben keine wirtschaftliche Machbarkeit demonstriert.
2. Die Mineralressourcenschätzung könnte durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuerfragen, soziopolitische Fragen, Marketingfragen oder andere relevante Aspekte wesentlich beeinflusst werden.
3. Die geschlussfolgerte Mineralressource in dieser Schätzung besitzt gegenüber der angezeigten Mineralressource ein niedrigeres Vertrauensniveau und sie darf nicht in einen Mineralvorrat umgewandelt werden. Man kann davon ausgehen, dass der Großteil der geschlussfolgerten Mineralressource durch weitere Explorationsarbeiten in eine angezeigte Mineralressource umgewandelt werden kann.
4. Die Mineralressourcen in diesem Bericht wurden unter Verwendung von Standards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), CIM-Standards für Mineralressourcen und Vorräte, Definitionen und Richtlinien des CIM Standing Committee für Vorratsdefinitionen und übernommen vom CIM Council geschätzt.
5. Die im Verlauf der Großprobenentnahme abgebauten Bereiche wurden aus dem Modell entfernt.



Lngsschnitt Projektion 020419

Abbildung: Longitudinalprojektion – Vergleich der Mineralressourcen



Zum 31. Dezember 2018 hatte das Unternehmen kurzfristige Verbindlichkeiten in Höhe von 101,5 Mio. Dollar. Davon waren 23,6 Mio. Dollar Schuldposten und aufgelaufene Verbindlichkeiten, die im Allgemeinen innerhalb von 30 bis 90 Tagen zahlbar sind. Das Unternehmen hatte ein Umlaufvermögen von 12,7 Mio. Dollar. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit seine Aktivitäten durch den gelegentlichen Gang zum Kapitalmarkt finanziert.

Appian stellte dem Unternehmen einen Überbrückungskredit in Höhe von 20 Mio. Dollar zur Verfügung, der am 9. Mai 2019 fällig wird und in den kurzfristigen Verbindlichkeiten enthalten ist.

Im Mai 2018 schloss das Unternehmen ebenfalls ein langfristiges Kreditabkommen und damit verbundene Zahlungsverbindlichkeit mit Sprott. Gemäß dieser Fazilität stehen dem Unternehmen insgesamt 50 Mio. USD zur Verfügung. Davon wurden bis zum 31. Dezember 2018 35 Mio. USD in Anspruch genommen. Im Februar 2019 nahm das Unternehmen gemäß der Sprott-Fazilität weitere 5 Mio. USD in Anspruch. Weitere 10 Mio. USD stehen dem Unternehmen gemäß dieser Fazilität noch zur Verfügung.

Das Unternehmen führt zurzeit fortgeschrittene Gespräche mit bestehenden und potenziellen neuen Finanzierungsquellen hinsichtlich der Refinanzierung der aktuellen Kreditlinien durch Fremd- und/oder Eigenkapital. Diese Gespräche schließen den Hauptaktionär des Unternehmens, Appian, hinsichtlich einer Liquiditätsübergangslösung ein.


Ausblick

• Abschluss der Machbarkeitsstudie Anfang April.

• Minenplanung für 2019 und Prognose der Lebensdauer der Mine sowie Bekanntgabe der Mineralvorräte werden zusammen mit der Machbarkeitsstudie abgeschlossen.

• Die Genehmigungen für die kommerzielle Produktion werden im zweiten Quartal 2019 eine Steigerung der Durchsatzmenge auf 800 Tonnen pro Tag zulassen.

• Tiefbohrungen im Konvergenzbereich der Sugar Zone, Middle Zone und Wolf Zone.

• Explorationsbohrungen werden Ziele im Streichen der Mine Sugar Zone und regionale Ziele auf Harte Golds ausgedehnten Landflächen überprüfen.



QA/QC-Statement

Das Unternehmen hat ein Programm zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (Quality Assurance and Control, „QA/QC“) implementiert, um zu gewährleisten, dass die Probennahme und die Analyse der Bergbau- und Explorationsarbeiten gemäß der Branchenstandards durchgeführt werden. Bohrkerne werden halbiert. Eine Kernhälfte wird an Actlabs Laboratories in Thunderbay, Ontario, geschickt, während die andere Hälfte für zukünftige Nachprüfungen im Kernlager des Unternehmens in White River, Ontario, verbleibt. Zertifizierte Referenzstandards und Leerproben werden dem Probenstrom in regelmäßigen Abständen zugegeben und als Teil des QA/QC-Programms kontrolliert. Die Goldanalyse erfolgt mittels der Brandprobe mit anschließender Atomabsorptionsanalyse, Gewichtsanalyse oder Pulp Metallics. Die Mineralressourcenschätzung wurde in Übereinstimmung mit den NI 43-101 Richtlinien angefertigt. Robert Kusins, P. Geo., Harte Golds Senior-Ressourcengeologe, ist die qualifizierte Person des Unternehmens. Er hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung vorbereitet, die Zusammenstellung überwacht oder genehmigt.

 

Über Harte Gold Corp.

Harte Gold ist Ontarios jüngster Goldproduzent mittels ihrer sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Mine Sugar Zone in White River, Ontario. Unter Verwendung eines Cut-off-Gehalts von 3,0 g/t Au umfasst die Mineralressourcenschätzung, datiert den 19. Februar 2019, eine angezeigte Mineralressource von 4.243.000 Tonnen Erz mit einem Gehalt von 8,12 g/t für 1.108.000 Unzen enthaltenem Gold und eine geschlussfolgerte Mineralressource von 2.954.000 Tonnen mit einem Gehalt von 5,88 g/t für 558.000 Unzen enthaltenes Gold. Die Exploration auf der 83.850 Hektar umfassenden Liegenschaft Sugar Zone, die einen signifikanten Grünsteingürtel abdeckt, wird fortgesetzt.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens Webseiten unter  http://www.hartegold.com/  oder kontaktieren einer der folgenden Personen:


Stephen G. Roman
President and CEO

Tel. +1-416-368 0999
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Shawn Howarth
VP Corporate Development

Tel. +1-416-368 0999
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Im deutschsprachigen Raum: 


AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.