Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Mittwoch, November 21, 2018

AVZ Minerals Ltd - Bohrungen - 221,83 m @ 1,53 % Li2O und 848 ppm SN auf Roche Dure

 

Mt Hawthorn, Western Australia, 6. November 2018 - AVZ Minerals Limited (ASX: AVZ, FSE: 3A2) (AVZ oder das Unternehmen) berichtet, dass das Unternehmen weitere hochgradige Ergebnisse aus seinen Mineralressourcenbohrungen auf dem Lithiumprojekt Manono in der Demokratischen Republik Kongo erhalten hat. Das Unternehmen hat die Ergebnisse weiterer sieben Kernbohrungen erhalten. Diese neuen Bohrergebnisse wurden nicht in die erste JORC konforme Mineralressourcenschätzung aufgenommen, die Anfang August 2018 veröffentlicht wurde.

 


Die wichtigsten Punkte:


• AVZs Erweiterungsbohrungen auf Roche Dure haben eine zusätzliche hochgradige Lithium- und Zinnvererzung identifiziert. Diese wird in die überarbeitete Mineralressourcenkalkulation aufgenommen.

• Die Erweiterungsbohrungen haben die ersten Bohrergebnisse und die homogene Art der Lagerstätte weiter bestätigt. Folglich nähern sich die Bohrarbeiten dem Ende und unser Fokus liegt jetzt darauf, das Projekt zur endgültigen Machbarkeitsstudie (DFS, Definitive Feasibility Study) zu avancieren.

• Das metallurgische Großprobenprogramm nähert sich dem Abschluss. Die Probe wird gegen Ende November nach Perth transportiert.

• AVZ ist auf dem Weg, Scoping-Studien für einen Abbau von 5 Millionen Tonnen Erz pro Jahr (Mtpa) und 10 Mtpa fertigzustellen.

• MO18DD058 durchteufte 31,63 m(*) mit 1,80 % Li2O und 772 ppm Sn ab 58,29 m Bohrtiefe gefolgt von 171,55 m* mit 1,69 % Li2O und 858 ppm Sn ab 101,92 m Bohrtiefe in Bohrsektion 7700mN.

• MO18DD059 durchteufte 221,83 m(*) mit 1,53 % Li2O und 848 ppm Sn ab 165,2 m Bohrtiefe in Bohrsektion 6900mN.

• MO18DD061 durchteufte 87,29 m(*) mit 1,57 % Li2O und 947 ppm Sn ab 75,71 m Bohrtiefe in Bohrsektion 7700mN.

• MO18DD062 durchteufte 80,0 m(*) mit 1,25 % Li2O und 883 ppm Sn ab 174,0 m Bohrtiefe in Bohrsektion 6600mN.

Fußnote (*): Bohrlochlänge. Weitere Bohrungen sind notwendig, um die wahre Mächtigkeit des Pegmatits zu bestätigen.



AVZs Managing Director, Herr Nigel Ferguson, sagte: "Step-out-Bohrungen auf Roche Dure zeigen weiterhin eine starke Lithiumvererzung im Nordwesten von Roche Dure nahe der Bodenoberfläche in der neuen Sektion 7700mN. Zurzeit wird eine Großprobe aus dem Erzkörper mittels vertikaler Kernbohrungen mit PQ-Durchmesser entnommen. Diese Probe wird für gründliche metallurgische Tests nach Perth geschickt einschließlich Zinn- und Tantalausbringungstests. Dieses Großprobenprogramm begann Mitte Oktober und wird laut Erwartungen Mitte November abgeschlossen. Anschließend werden die Proben so bald wie möglich an Nagrom in Perth geschickt. Die Lithium-, Zinn- und Tantal-Ausbringung und andere Tests, die für die Entwurfsstudien der Aufbereitungsanlage notwendig sind, werden an dieser Großprobe durchgeführt sowie die mögliche Produktion von Konzentratchargen für mögliche Abnahmepartner. Außer der stark verwitterten Bohrung MO18DD060 im Südwesten zeigen die Analysen der restlichen 6 Bohrungen eine ausgezeichnete Lithiumvererzung. Wir sind sehr erfreut, dass das Ausmaß der Vererzung auf Roche Dure weiter zunimmt und wir freuen uns darauf, eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Manono vor Jahresende zu veröffentlichen.“


Alle Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung anschauen - Bitte hier anklicken.

 


Bohrfortschritt

Die Gehalte einiger der Pegmatitabschnitte in den neuen Infill-Bohrungen (Abbildung 1) zeigen einige Bereiche einer tieferen Verwitterung im Südwesten aber mit den zugehörigen erkennbaren erhöhten Zinn- und Tantalgehalte mit einem Maximalgehalt von 30.508 ppm Sn in Bohrung MO18DD057 am Kontakt zum Liegenden. Im Nordwesten kommt in Sektion 7700mN ein frischer stark vererzter lithiumreicher Pegmatit nahe der Oberfläche vor, obwohl der Erzkörper zum Nordwestende von Roche Dure steiler einzufallen scheint und auf ungefähr 200 m Mächtigkeit* ausdünnt. Wiederum scheint es keine Zonierung in dem von diesen sieben neuen Bohrungen durchteuften Pegmatit zu geben. Abbildungen 2 bis 4 zeigen diese Abschnitte schematisch.

AVZs Step-out-Hauptbohrprogramm wird laut Erwartungen Ende November abgeschlossen. Eine Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung für Manono dürfte noch vor Jahresende bekannt gegeben werden. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es einige Bohrungen zur Unterstützung der geologischen Interpretationen sowie Bohrungen in einem flacheren Winkel unter die geflutete Tagebaugrube geben, um das Vertrauensniveau in die Ressource unterhalb der gefluteten Grubensohle zu erhöhen. Man erwartet aber keine signifikante Zunahme der Tonnage. 

 

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Lage der Bohrungen MO18DD056 - MO18DD062.

Abbildung 2 zeigt: Profilschnitt mit Bohrungen MO18DD056, MO18DD057 und MO18DD060 in Bohrsektion 6800mN.

Abbildung 3 zeigt: Profilschnitt mit Bohrungen MO18DD058 und MO18DD061 in Bohrsektion 7700mN.

Abbildung 4 zeigt: Profilschnitt mit Bohrung MO18DD059 in Bohrsektion 6900mN.

Abbildung 5 zeigt: Profilschnitt mit Bohrung MO18DD062 in Bohrsektion 6600mN.

 

Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Abschnitte aus den Bohrungen MO18DD056, 057, 058, 059, 060, 061 und MO18DD062.

Fußnote darin (*): Eine CRM (Probe 28025) in der Charge mit Proben aus MO18DD061 markiert als GTA-04 lag außerhalb der akzeptierten -3xSD, liegt aber innerhalb der Grenzen von GTA-06. Alle anderen QC-Proben liegen innerhalb der für diese Charge zulässigen Grenzen und dieser Fehler wird als ein in der Datensammlung fehlerhaft erfasster CRM interpretiert. Zusätzliche Testarbeiten sind im Laufen, um dies zu bestätigen.

 

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Informationen in diesem Bericht, soweit sie sich auf die Untersuchungen der Mineralzusammensetzung beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Michael Cronwright, einer sachkundigen Person, die Mitglied der Geological Society of South Africa und Pr. Sci. Nat. (Geological Sciences) ist und beim South African Council for Natural Professions registriert ist. Herr Cronwright ist Vollzeit-Angestellter von The MSA Group Pty Ltd. Herr Cronwright verfügt über ausreichend Erfahrung, die relevant ist für den Typ der Vererzung und den Typ der Lagerstätte, die betrachtet wird, und für die unternommenen Aktivitäten, um als sachkundige Person gemäß „2012 Edition of the „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu gelten. Herr Cronwright stimmt der Wiedergabe der Inhalte in diesem Bericht in Form und Zusammenhang wie sie erscheinen zu.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



Anhang 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Tabelle mit Informationen über Bohransatzpunkte der Bohrungen MO18DD56, 057, 058, 059, 060, 061 und MO18DD062.

Anhang 2 zeigt: Tabelle mit Daten der Untersuchungen im Bohrloch MO18DD56, 057, 058, 059, 060, 061 und MO18DD062.

Anhang 3 zeigt: Analyseergebnisse der Bohrungen MO18DD056, 057, 058, 059, 060, 061 & 062; Li2O (%) & Sn (ppm).

 

  

Weitere Informationen über AVZ finden Sie unter www.avzminerals.com.au oder Sie kontaktieren:



AVZ Minerals Ltd. 
 

Herr Leonard Math
Company Secretary

Tel.: +61-8-6117 9397
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Im deutschsprachigen Raum:
 

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.