Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Donnerstag, März 21, 2019

 

Die wichtigsten Punkte

 

• Lucapa hat erfolgreich eine Reihe vorrangiger Lamproit- und Kimberlit-Bohrziele auf dem Diamantenprojekt Brooking im australischen Bundesstaat Western Australia und auf dem Diamantenprojekt Orapa Area F in Botswana abgegrenzt.

• Auf Brooking haben EM-Untersuchungen Lamproit-Bohrziele in Gebieten identifiziert, wo Diamanten und Lamproit-Indikatorminerale im Laufe der Probenentnahmeprogramme gefunden wurden.

• Auf Orapa Area F wurde ein übereinstimmendes magnetisches/EM/Gravitations-Ziel innerhalb eines der produktivsten Diamantenfelder der Welt abgegrenzt.

• 2017 werden sowohl auf den Zielen in Brooking als auch auf den Zielen Orapa Area F die Bohrprogramme beginnen. Auf dem Flaggschiff-Diamantenprojekt Lulo in Angola werden ebenfalls die Bohrungen auf Kimberliten avanciert.

 

 

Perth, Western Australia, 9. Januar 2017 - Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOMFSE: NHY) ("Lucapa" oder "das Unternehmen") berichtet über den neuesten Stand der Lamproit- und Kimberlit-Explorationsprogramme auf dem Diamantenprojekt Brooking im australischen Bundesstaat Western Australia und auf dem Diamantenprojekt Orapa Area F in Botswana.

Die auf Orapa Area F und Brooking durchgeführten Arbeiten stehen im Einklang mit Lucapas Strategie des Avancierens kostengünstiger Explorationsprogramme in bekannten Diamantenprovinzen, die das Potenzial besitzen, das Unternehmen als ein Diamantenproduzent mit weiterem Wachstum zu positionieren.

Brooking liegt 40 km vom Diamantenfeld Ellendale in Western Australias Region Kimberley entfernt. Diese Region war früher der weltweit führende Produzent seltener gelber Diamanten.

Orapa Area F liegt ungefähr 40km östlich der produktiven Diamantenmine Orapa, Botswana, und ist 4km vom Kimberlit BK02 entfernt, aus dem die an der TSX notierte Lucara Diamond Corp. Großproben entnimmt.

Lucapa und ihre Partner werden ein getrenntes Update der Explorationsaktivitäten auf dem Flaggschiff-Diamantenprojekt Lulo in Angola (Lucapa besitzt 40 % und ist der Betreiber) bekannt geben.

 

Diamantenprojekt Brooking, Western Australia (Lucapa 80%)

 

Mit Bezug auf die Pressemitteilung vom 23. November 2016 hat Lucapa detaillierte elektromagnetische („EM“) Untersuchungen am Boden über Schlüsselzielgebiete durchgeführt, die im Rahmen der vorbereitenden Explorationsarbeiten des Unternehmens auf Brooking abgegrenzt wurden. Diese Arbeiten bestätigten positive historische Ergebnisse einschließlich des Funds von Makro- und Mikro-Diamanten sowie Lamproit-Indikatorminerale (siehe Anhang 2 in der originalen englischen Pressemitteilung).

Die EM-Untersuchungen identifizierten erfolgreich vier gut abgegrenzte Leiter (Conductors), die möglicherweise mit Lamproit, ein Wirtsgestein für Diamanten, in Zusammenhang stehen. Die EM-Leiter wurden auf den Zielen North East Creek (zwei), Little Spring Creek und Homestead Creek (Abbildung 1) abgegrenzt. Die Leiter sind Einzugsgebiete, wo Diamanten und Indikator-Minerale im Rahmen früherer Probenentnahmeprogramme gefunden wurden.

Ferner fallen zwei der Leiter – Little Spring Creek und einer der zwei Leiter auf North East Creek – ebenfalls mit den positiven Ergebnissen der geochemischen Analyse Mobile Metal Ion („MMI“) auf Nickel und andere Seltenerd-Elemente zusammen, die ebenfalls in Zusammenhang mit Lamproit-Körpern stehen (siehe Pressemitteilung vom 23. November 2016).

EM Resultate und Bohrziele 090117 bearbeitet

Abbildung: EM-Ergebnisse und geplante Bohrziele auf dem Diamantenprojekt Brooking, Western Australia

Lucapa sieht die Ergebnisse als sehr ermutigend. Das Unternehmen plant, alle vier Leiter sowie die früher identifizierten Ziele Katie’s Bore und Santa Fe Dam durch Bohrungen zu überprüfen (Abbildung 1).

Dieses Rückspülbohrprogramm (RC)/Kernbohrprogramm wird der Genehmigung der australischen Ureinwohner (Heritage Clearances) unterliegen. Der Zeitpunkt des Bohrbeginns ist von geeigneten Wetter- und Bodenbedingungen abhängig, was bedeutet, dass ein Bohrbeginn während des Märzquartals 2017 unwahrscheinlich ist.

 

Diamantenprojekt Orapa Area F, Botswana

 

Das Projekt Orapa Area F umfasst zwei bekannte Kimberlite (BK14 und BK38) sowie eine größere magnetische Anomalie (AN01).

Ferner hat Lucapa ein vorbereitendes Explorationsprogramm auf Orapa Area F durchgeführt (siehe Pressemitteilung vom 28. Oktober 2016), das magnetische Untersuchungen und EM-Untersuchungen sowie Gravitationsmessungen am Boden neben EM-Sondierungen und MMI geochemische Bodenanalysen einschloss (siehe Anhang 1 in der originalen englischen Pressemitteilung).

Diese Arbeiten waren mit der Abgrenzung eines übereinstimmenden doppellappigen Gravitations-/Magnetiksignals auf AN01 erfolgreich.

Diese gut definierte magnetische Anomalie misst ungefähr 350 m x 150 m (Abbildung 2) und repräsentiert ein vorrangiges Bohrziel innerhalb des produktiven Diamantenfeldes Orapa.

Während die zur Abgrenzung von AN01 verwendeten Techniken überprüft werden, deutet ein Modell der Arbeiten an den zwei bekannten Kimberliten auf Orapa Area F an, dass BK14 ein herkömmlicher Schlot ohne bisher erkundete Kimberlit-Ausläufer ist und BK38 wahrscheinlich ein schmaler Intrusionsgang ist. Damit wird AN01 ein Schwerpunkt der nächsten Bohrphase sein.

Wie auf Brooking ist das RC-Bohrprogramm auf AN01 von geeigneten Wetter- sowie Bodenbedingungen abhängig. Folglich ist ein Beginn vor Ende des Märzquartals 2017 unwahrscheinlich.

Geo Magnetische EM Resultate und MMI Daten Botswana 090117 bearbeitet

Abbildung: Ergebnisse der Gravitationsmessungen, der magnetischen und EM-Untersuchungen sowie MMI-Daten von AN01

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

Stephen Wetherall
Chief Executive Officer

Miles Kennedy
Chairman

Tel. +61-8-9381-5995
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lucapa.com.au

 

Im deutschsprachigen Raum:

 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82-09-72-11
Fax +49-711-82-09-72-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.