Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Donnerstag, Dezember 13, 2018

 

Perth, Western Australia, 5. Dezember 2018 - Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOM, FSE: NHY) („Lucapa“ oder „das Unternehmen“) und die Regierung des Königreichs Lesotho („GoL“) geben bekannt, dass die kommerzielle Diamantenausbringung mittels der neuen auf der hochwertigen Kimberlit-Diamantenmine Mothae in Lesotho (Lucapa 70%; GoL 30%) begonnen hat.



Wichtige Punkte:


- Ausbringung der ersten Diamanten in neuer kommerzieller Aufbereitungsanlage in der hochwertigen Mine Mothae.

- Anlage wird jetzt bis zur Nominalkapazität von 1,1 Mio. Tonnen pro Jahr (Mtpa) hochgefahren.

- Der Meilenstein Mothae repräsentiert einen weiteren wichtigen Schritt in Lucapas strategischen Plan, ein globales Diamantenunternehmen mit hochwertiger Produktion aus mehreren produzierenden Minen zu werden.



Lucapas Managing Director Stephen Wetherall sagte, dass der Beginn der kommerziellen Ausbringung mittels der neuen 1,1-Mtpa-Aufbereitungsanlage Mothae einen weiteren wichtigen Meilenstein in Lucapas strategischem Entwicklungsplan repräsentiere. "Lucapa ist auf dem Weg, weltweit eines von ein paar börsennotierten Diamantenunternehmen mit Produktion aus mehr als einer laufenden Mine zu werden. Die hochwertige Art dieser Produktion aus Lulo und Mothae wird es ebenfalls dem Unternehmen ermöglichen, seine wertschöpfende nachgelagerte Strategie durch Partnerschaften mit globalen Diamantenhändlern zu avancieren. Gespräche mit diesen sind bereits weit fortgeschritten.“



Minenanlage bei Nacht 051218

Abbildung: Diamantenmine Mothae, Lesotho.



Die neue Aufbereitungsanlage Mothae enthält hochmoderne Diamantenausbringungstechnologie einschließlich zwei XRT-Diamantenausbringungsmodule, die zur Ausbringung großer und seltener Typ IIa Diamanten vor dem sekundären Zerkleinerungskreislauf konzipiert wurden. Dies reduziert potenzielle Bruchschäden an den Diamanten und verbessert die Ausbringung der unbeschädigten großen Steine.

Die Aufbereitungsanlage wird nach der Einführung einer zweiten Schicht in der Anlage schrittweise bis zur Nominalkapazität von 1,1 Mio. Tonnen pro Jahr hochgefahren.

Die Produktion aus der Kimberlitmine Mothae ist zur Ergänzung der Produktion aus Lucapas hochwertiger Mine Lulo in Angola (Lucapa 40 % und Betreiber) vorgesehen. In dieser Mine wird weltweit der höchste Dollarpreis pro Karat aus einer Alluvial-Diamantenproduktion erzielt.



XRT Anlage 051218

Abbildungen: Management von Lucapa und Mothae begutachtet die
XRT-Ausbringungskreisläufe für große Diamanten (oben) in der neuen
1,1-Mtpa-Diamantenaufbereitungsanlage Mothae (unten).


Minenanlage bei Tag 051218

 


Über Lucapa

Lucapa Diamond Company Limited ist ein wachsendes Diamantenunternehmen mit einem Portfolio an hochwertigen produzierenden Projekten sowie sich im Entwicklungs- und Explorationsstadium befindlichen Projekten in Angola, Lesotho, Botswana und Australien. Der Fokus des Unternehmens auf eine hochwertige Produktion ist zum Schutz der Cashflows in einem Sektor des Diamantenmarkts ausgelegt, wo die Nachfrage weiterhin robust ist.

Lucapas Flaggschiff-Asset ist das Diamantenprojekt Lulo in Angola, das ein produktiver Produzent von großen und hochwertigen Alluvial-Diamanten ist. Auf diesem Projekt wurden 10 Diamanten mit einem Gewicht von über 100 Karat gefunden und auf dem Projekt wird der höchste Dollarpreis pro Karat aus einer Alluvial-Diamantenproduktion weltweit erzielt. Lucapa und ihre Partner machen bei ihrer Suche nach der Primärquelle dieser außergewöhnlichen Alluvial-Schmucksteine mittels eines systematischen Bohr- und Explorationsprogramms weiterhin Fortschritte.

Lucapa hat einen 70-%-Besitzanteil an der Kimberlitmine Mothae im diamantenreichen Lesotho. Mittels einer neuen Diamantenaufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 1,1 Mio. Tonnen pro Jahr komplett mit XRT-Ausbringungstechnologie hat Lucapa auf Mothae mit der kommerziellen Produktion begonnen.

Lucapa treibt ebenfalls zwei Explorationsprojekte in bekannten Diamantenprovinzen voran: Dies schließt das ausgedehnte Explorationsprogramm auf Brooking in der Lamproit-Provinz West Kimberley in Western Australia ein, wo das Unternehmen vor Kurzem einen Lamproit mit hohen Konzentrationen von Mikro- und Makro-Diamanten entdeckte. Lucapa plant im ersten Quartal 2019 Bohrungen auf Kimberlitzielen des Projekts Orapa Area F in Botswanas Diamantenfeld Orapa.

Lucapas Board und Managementteam besitzt eine umfassende Diamantenindustrieerfahrung mit Unternehmen wie De Beers, Rio Tinto und Gem Diamonds. 

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Webseiten (www.lucapa.com.au), oder wenden Sie sich bitte an:
 
 

Stephen Wetherall
Managing Director

Tel. +61-8-9381 5995
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Im deutschsprachigen Raum: 


AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar 

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.