Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Samstag 20 Juli 2019

Managing Director von Davenport Resources, Dr. Chris Gilchrist, gab kürzlich ein Skype Interview, in dem er zusammenfasste, was auf den 5 Projekten bisher erreicht wurde. Er verriet auch die nächsten Schritte des Kaliexplorers.

Mit einer Geschlussfolgerten Ressource von insgesamt 524 Millionen Tonnen Kali ist Davenport inzwischen der Größte seiner Zunft in Westeuropa.

Nachdem das Unternehmen ein deutschsprachiges und im Investment Banking erfahrenes Mitglied in das Board aufnahm, kann man gut die nächsten Schritte des Unternehmens erahnen. Bestätigungsbohrungen auf den Projekten und das Erstellen wichtiger Studien gehen einher mit dem Werben strategischer Joint Venture Partner.

Diese Gegend im Südharz gilt als die Wiege der Kaliproduktion in Europa. Es gibt genügend historisches Datenmaterial aus der Zeit vor der Wende. Schon damals explorierte man mit modernen Methoden.

Kommentar schreiben

Ähnliche Videos