Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Sonntag 18 August 2019

Dieses Video, sprachlich begleitet von Managing Director Nigel Ferguson, zeigt anschaulich, wo sich das Manono-Projekt befindet, wie dort Lithium abgebaut und verkauft werden soll.

Nachdem die mit Regenwasser voll gelaufene Tagebaugrube von Roche Dure leer gepumpt worden ist, sollen dort weitere Bohrungen folgen, damit die ohnehin schon mächtigen Ressourcen in höhere Kategorien überführt werden können. Auch das Design einer neuen Tagebaugrube soll dann entworfen werden.

Ein über 6%-iges Lithium-Konzentrat soll in einer DMS-Anlage produziert werden. Aus heutiger Sicht sollen 80.000 Tonnen Konzentrat pro Monat an Batterienhersteller in der ganzen Welt verkauft werden. Es wird vermutet, dass mit einer Tonnage von 5 Millionen Tonnen ein profitables Minenleben von über 50 Jahren möglich sein kann.

Bei einem Transportkostenanteil von über 60% überlegt man sich schon jetzt, auf Manono zu gegebener Zeit eine eigene große Lithiummine zu errichten. AVZ hat mit nur einem Pegmatit die weltweit größte Lithium-Lagerstätte definiert. Viele weitere Pegmatite auf Manono haben bisher wenige bis noch gar keine Bohrungen erfahren. Da besteht also noch rießiges Ressourcenpotenzial. Dabei ist die erwartete Zinnproduktion noch gar nicht berücksichtigt.  

 

Kommentar schreiben

Ähnliche Videos