AXINO präsentiert das sehr gut diversifizierte Rohstoffunternehmen nach dem idealen 2-Säulen-Modell. Global Atomic entstand kürzlich durch Fusion eines Uranexplorers/-entwicklers mit einem Produzenten von Zinkkonzentrat (Recycling). Das geeinte Unternehmen entwickelt das DASA-Uranprojekt in der westafrikanischen Republik Niger.

DASA befindet sich auf den vermutlich mit ergiebigsten Uranvorkommen der Erde, aus dessen Gegend Frankreich in etwa 30% seines gesamten Uranbedarfs bezieht. Sie können das frisch abgebaute Erzmaterial direkt an AREVA, neu ORANO, zur Weitervearbeitung liefern. Mit dem französichen Konzern besteht eine Abnahmevereinbarung. Es bedarf daher zunächst keine eigene komplette Minenanlage. Auch das Straßennetz ist in brauchbarem Zustand.

Um die Projektentwicklung DASA bis voraussichtlich Mitte 2019 erfolgreich abschliessen zu können, bedarf es noch weitere Bohrungen und die Komplettierung einer Machbarkeitsstudie. Die flüssigen Mittel dazu stammen von der 49%-igen Beteiligung an der Zinkkonzentratproduktion in der Türkei. Global erhält von BEFESA eine monatliche Verkaufsprovision und eine jährliche Dividende.

Zu guter Letzt gab CEO Stephen Roman noch eine Prognose zur künftigen Energiewirtschaft ab. Er prophezeit weltweit stark steigenden Uranbedarf und stabile Zinkpreise wegen der allzeit wichtigen Stahlindustrie.

Kommentar schreiben

Ähnliche Videos

AXINO Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung